Zahlen aus dem Landratsamt

7-Tage-Inzidenz steigt im Landkreis Ebersberg auf 120

Balkendiagramm vom 28.10.2020 zur den Corona-Infektionen im Landkreis Ebersberg
+
Die neuesten Zahlen zu den Corona-Infektionen aus dem Landkreis Ebersberg

In offiziellen Statistiken wird die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis auf unter 100 geführt. Das liege, so das Landratsamt, daran, dass diese oftmals hinterherhinken. Korrekt sei aktuell der Wert von 120

Landkreis - Zum Stand Mittwoch, 28. Oktober, ist bei 201 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg eine Infizierung mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 nachgewiesen. Bisher sind im Landkreis insgesamt 1136 Infektionen aufgetreten. 927 Erkrankte sind wieder gesund, acht sind leider verstorben.

Die 7-Tage-Inzidenz steigt weiter an und liegt nun bei 120.23. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Da die offiziellen Statistiken etwas hinterherhinken, wird der Landkreis dort noch mit einer Inzidenz von unter 100 geführt. Eine Verlängerung der Sperrzeit auf 21 Uhr wird daher frühestens am Freitag umgesetzt werden müssen.

Für morgen, Donnerstag, 29. Oktober ist die nächste Sitzung des Corona-Krisenstabs im Landratsamt anberaumt. Die Zahlen werden genau analysiert um der Situation entsprechend reagieren zu können. Ein Herunterfahren „mit der Gießkanne“ wird als ungeeignetes Mittel zu Eindämmung des Virus angesehen. Zur Austrocknung des Virus muss es gezielt dort „bekämpft“ werden, wo es auftritt. „Ein pauschales zweites „Herunterfahren der Wirtschaft“ wird dieser massiv schaden,“ so Landrat Robert Niedergesäß. „Z.B. die Gastronomie ohne differenzierte Betrachtung komplett zu schließen bzw. alleine schon eine Sperrzeit um 21.00 Uhr, ist ein grober und unnötiger Schlag ins Gesicht derjenigen Gastronomen, die in den letzten Monaten erhebliche Investitionen zur Einhaltung der geforderten Hygienekonzepte getätigt und diese konsequent umgesetzt haben.“

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Helene Wild feierte in Zorneding ihren 95. Geburtstag
Helene Wild feierte in Zorneding ihren 95. Geburtstag
Wildbräu feiert 400-jähriges Bestehen
Wildbräu feiert 400-jähriges Bestehen
Planwirtschaft im Gesundheitsbereich?
Planwirtschaft im Gesundheitsbereich?

Kommentare