Action pur

Projekttag „Action pur“ auf Schloss Zinneberg

+

Cybermobbing, Sexting, Grooming – diese Themen standen beim Projekttag „Action pur“ an der Berufsschule und dem Sonderpädagogischen Förderzentrum Schloss Zinneberg auf dem Stundenplan. Die Schüler fanden es gut

Glonn – „Action pur“ ist der Titel eines regelmäßig angebotenen Projekttages an der Berufsschule und dem Sonderpädagogischen Förderzentrum der Einrichtung Schloss Zinneberg bei Glonn. In diesem Jahr stand das Thema „neue Medien“ im Fokus. In Kleingruppen durchliefen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Stationen. Ingo Pinkofsky, kommunaler Jugendschutzbeauftragte im Kreisjugendamt hat die jungen Teilnehmer zu den Themen „(Cyber)Mobbing, Sexting, Grooming“ und die rechtlichen Konsequenzen aufgeklärt. Unterstützt wurde er dabei von Carina Grünwald, Auszubildende im Landratsamt Ebersberg. Mittels einer Quiz-Wand setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Risiken und Gefahren in der virtuellen Welt der neuen Medien auseinander. Sie erschlossen sich aber auch Möglichkeiten, wie sie sich angemessen verhalten können, und bekamen Infos darüber, welche Hilfeangebote es im Netz oder vor Ort gibt. Bei der Abschlussveranstaltung in der Schulaula äußerten sich die Teilnehmer sehr positiv über Inhalte und Aufbereitung der verschiedenen Stationen. Josef Klinger, stellvertretender Schulleiter möchte daher auch künftig auf die Mitarbeit des Teams Präventive Jugendhilfe aus dem Kreisjugendamt setzen. Dann wird es wieder heißen: „Action pur“!red

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Test der Elektrobusse im Landkreis - Hält der Akku?
Test der Elektrobusse im Landkreis - Hält der Akku?
EHC: Erster Test gegen die River Rats
EHC: Erster Test gegen die River Rats
Keine Chance für Fachärzte
Keine Chance für Fachärzte
Sporttheater Kirchseeon begeistert mit spektakulärer Show
Sporttheater Kirchseeon begeistert mit spektakulärer Show

Kommentare