Verspätete Sonnwendfeier

Sonnwendfeier in Moosach

1 von 16
2 von 16
3 von 16
4 von 16
5 von 16
6 von 16
7 von 16
8 von 16

Man tat gut daran, dass Sonnwendfeuer in Moosach eine Woche nach der Sommersonnenwende zu feiern, denn am 21.Juni regnete es in Strömen.

Moosach - Doch die heißen Tage im Anschluss brachten andere Schwierigkeiten. Die Sahara-Hitze sorgte für sehr hohe Waldbrandgefahr. Ein Grund, warum man in Moosach zwar feierte, das große Johannifeuer aber gar nicht erst entzündete. Zu gefährlich auf Grund der tagelangen Extrem-Hitze und Trockenheit. Stattdessen wurde ein kleines „Kinderfeuer“ abgebrannt, gut bewacht von der örtlichen Feuerwehr. 

Die Feierlaune freilich war ungebrochen. Jung und alt kamen vergangenen Samstag am Alten Moosacher Bahnhof zusammen und genossen den lauen Sommerabend. Spanferkel gab´s, süffiges Bier und Musik von „Blechholz“, einer Kapelle aus der Region. Ohnehin, solche Feste in Moosach sind ob der einmaligen Idylle immer etwas ganz Besonderes. Und so kam wohl auch die ganze Gemeinde dort am lauschigen Plätzchen zusammen. Natürlich wurde unter den Gästen auch Moosachs Bürgermeister Eugen Gillhuber gesichtet. Kees

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Perchten sind unterwegs
Die Perchten sind unterwegs
Die Rechte Szene im Landkreis Ebersberg
Die Rechte Szene im Landkreis Ebersberg
Ohne Nachfrage kein Angebot
Ohne Nachfrage kein Angebot
Radfahren im Landkreis: Es soll noch attraktiver werden
Radfahren im Landkreis: Es soll noch attraktiver werden

Kommentare