Aus der Kreisklinik

„Das Büffet ist eröffnet“

+
Beim Neujahrsempfang auf der Frauenstation freuten sich die Vertreter der Kuratie Neufarn über den schön gestalteten Standort für das von ihnen gespendete Kunstwerk mit der Hl. Anna Selbdritt.

Neuer Service auf der Frauenstation der Kreisklinik Ebersberg

Ebersberg – Nachdem der Kreißsaal im letzten Jahr renoviert wurde, konnte Prof. Cornelia Höß, Chefärztin Gynäkologie und Geburtshilfe, letzte Woche beim Neujahrsempfang nun auch die Wöchnerinnen- und Frauenstation in neuen Farben und mit einem attraktiven Zusatzangebot präsentieren. Der warme Rotton des Eingangsbereichs setzt sich jetzt auf den Fluren fort und sorgt für ein behagliches Flair. Viele Räume erhielten frische Vorhänge, passend zu den pastellfarbenen, neuen Wandfarben. Im Aufenthaltsraum erwartet die Patientinnen morgens ein gesundes Frühstücksbüffet mit verschiedenen Semmeln und Brotsorten, Käse- und Wurstplatten, frischen Gurken und Tomaten, süßen Aufstrichen, Obstschalen und Joghurt sowie Säften, Kakao und Milch. \"Das Angebot haben wir nach einer Patientenbefragung gemeinsam mit unserem Küchenchef Ludwig Grill zusammengestellt\", erklärt Stationsleiterin Marion Bartels. Sie hat das Projekt initiiert und mit Unterstützung vieler Klinikmitarbeiter im letzten Jahr realisiert. Der Erfolg zeigt sich in vielerlei Hinsicht: Die Patientinnen schätzen das Büffet sehr und motivieren sich gegenseitig, das Frühstücksbüffet aufzusuchen, unternehmen danach manchmal noch kleine Spaziergänge. Die Mobilität der Frauen, so die Stationsleiterin, hat spürbar zugenommen und entlastet die Krankenpflege.Die Gäste des Neujahrsempfangs zeigten sich beim Rundgang durch die Station begeistert von den positiven Veränderungen. Landrat Robert Niedergesäß, Vorsitzender des Aufsichtsrats, sprach mit Stolz von den Leistungen der Abteilung: \"Das strahlt in den ganzen Landkreis aus\". Auch Ebersbergs Bürgermeister Walter Brilmayer lobte das Engagement des Teams um Prof. Höß: \"In einer Klinik sind moderne Technik und gut ausgebildetes Fachpersonal wichtig, aber es gehört auch ein gutes, menschliches Umfeld dazu. Das ist hier ausgezeichnet!\"  Vor sechs Wochen habe ihm seine Tochter in der Kreisklinik das fünfte Enkelkind geboren und sei \"äußerst zufrieden\" gewesen, so der Rathauschef.Zum Neujahrsempfang waren gemeinsam mit Bärbel Fauth-Stangl 20 Vertreterinnen und Vertreter der Katholischen Kuratie Neufarn gekommen, die jedes Jahr mit dem Verkauf selbst gebastelter schöner Dinge auf dem Weihnachtsbasar die Kreisklinik unterstützen und vor einigen Jahren auch die wunderschöne Skulpturengruppe mit der Hl. Anna Selbdritt in die Klinik gebracht hatten, die jetzt am Stationseingang über das Wohlergehen der Frauen und Babys wacht.si

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Friedenseiche VIII - Baugebiet jetzt auf der Zielgerade
Friedenseiche VIII - Baugebiet jetzt auf der Zielgerade

Kommentare