+++ VOLKSFEST-MADL 2019 +++

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Auch 2019 suchen wir zusammen mit unseren Sponsoren und Festwirt Martin Lohmeyer das Ebersberger Volksfest-Madl.
Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Auf alle Fälle stabil

3. Integrationstheater im alten kino

+
Die Schauspieler des Integrationstheaters im alten kino

Zum dritten Mal bringt das Integrationstheater des alten kinos ein eigenes Stück auf die Bühne – Premiere ist am 23. Mai

Ebersberg – Quer über die Bühne ist eine Wäscheleine gespannt. Daran hängt Kleidung zum Trocknen. Uwe alias Sam Diattara will sie abnehmen, doch sie ist noch feucht. Lucy (Franziska Köppl) und Kerstin (Svenja Schött) kommen hinzu. Auch sie wollen ihre Wäsche zum Trocknen aufhängen. Sie schieben Uwes einfach beiseite. „Aber die ist doch noch gar nicht trocken,“ entgegnet der den beiden Frauen. Eine kleine Auseinandersetzung entsteht. Ähnlich vor der Waschmaschine, die auch auf der Bühne steht: dorthinein wirft Robel alias Robel Redea seine Wäsche. Dazu hört er Musik über Kopfhörer. Cool wirkt er, tanzt beinahe. Doch Raya (Abdulaziz Bah) tippt ihm auf die Schulter und macht ihn darauf aufmerksam, dass er jetzt an der Reihe sei. Er habe die Waschmaschine ab 16 Uhr gebucht. Jetzt sei es bereits zwei Minuten nach vier. „Sind Sie Rassist?“ fragt ihn Robel, „ich bin doch auch schwarz.“ 

Solche und ähnliche Szenen sind beim neuen Theaterstück des Integrationstheaters im Alten Kino Ebersberg zu sehen. „Auf alle Fälle stabil“ ist bereits die dritte Produktion, die die jungen Menschen aus Mali, Somalia, Eritrea, Afghanistan, Libyen, Kuba und Deutschland – die alle im Landkreis leben – gemeinsam auf die Bühne bringen. 

Seit September proben sie an ihrem neuen Stück. Am 23. Mai ist Premiere - im alten kino. Das Stück spielt in einem zwölfstöckigen Hochhaus. Vor dem Aufzug trifft man sich und verhandelt verschiedene Themen, Themen, die die zehn Darsteller bei der Entwicklung des Skripts selbst miteingebracht haben. Die Regisseurin Friederike Wilhelmi, Theaterpädagogin aus München, hat diese Motive lediglich dramaturgisch ausgearbeitet. Homosexualität etwa oder Rassismus spielen eine Rolle. Die Geschichten, die hier theatral verarbeitet werden, stammen zum Teil aus dem echten Leben. „Du Nigger verpiss Dich“ musste sich zum Beispiel einer der Akteure im Netz anhören. Der Chatverlauf dazu ist in den Theaterabend integriert. 

Als Sankali steckt Ahmed Ali in einer bayerischen Lederhose und spielt mit der aus Kuba stammenden Nadiezka Rodriguez eine Liebesszene – bis sein Telefon klingelt und er fort muss. Auf der Probe zwei Wochen vor der Premiere des Integrationstheaters im alten kino geht es noch ein wenig chaotisch zu. Es ist erst der erste Gesamtdurchlauf. „Wer macht wann den Vorhang auf?“ fragt die Regisseurin ihre Schauspieler. Alle sind konzentriert bei der Sache. Antworten kommen prompt. Wilhelmi zur Seite sitzt die Schauspielerin Silja Bächli, die bereits an einigen renommierten Häusern gespielt hat, dem Staatstheater Stuttgart etwa. Sie hat die Ko-Regie und das Schauspielcoaching übernommen. Max Weis, Produktionsleiter im Haus, entschuldigt sich für das Durcheinander auf der Bühne. Doch das braucht er gar nicht, denn was hier auf der Probe zu erleben ist, kennt man von fast jedem Theater. Es dauert bis ein Stück steht. Und dann ruft auch schon Wilhelmi laut: „Die ganze Szene bitte nochmal.“ Und siehe da, schon läuft es. 

Man kann sehr gespannt sein auf das neue Stück „Auf alle Fälle stabil“, das übrigens vom alten kino selbst produziert ist. Die Premiere am 23. Mai beginnt um 20.30 Uhr. Eine weitere Vorstellung im alten kino ist am 24. Mai zu sehen. Danach spielt die Truppe am 27. Mai im Lustspielhaus in München, am 28. Mai im Roncalli Haus Tutzing und am 4. Juni im JUZ in Kirchheim. Karten gibt es unter www.kultur-in-ebersberg.de sowie auf der Website www.lustspielhaus.de. Kees

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei warnt vor betrügerischen Pflasterreinigern beziehungsweise reisenden Handwerkern
Polizei warnt vor betrügerischen Pflasterreinigern beziehungsweise reisenden Handwerkern
Party-Power pur
Party-Power pur
Neue Wohnungen in Kirchseeon
Neue Wohnungen in Kirchseeon
Eltern-Taxi For Future
Eltern-Taxi For Future

Kommentare