Ebersberger Bogenschützen starten ins Jahr 2021

Ran an den Bogen

Schnuppertraining mit der Johanniter-Jugend und Trainer Maik
 Junger der Ebersberger Bogenschützen.
+
Schnuppertraining mit der Johanniter-Jugend. Trainer Maik Junger zeigt wie es geht.

Neustart mit neuem Trainerteam und Schnupperkursen bei den Ebersberger Bogenschützen

Ebersberg – Nachdem die Lockerungen wieder Freiluft-Sport zulässt, stehen bereits Meisterschaften bei den Ebersberger Bogenschützen mit eng gestaffelten Terminen an. Das Training ist dringend nötig. Manche Schützen haben während des Lockdowns im eigenen Keller auf improvisierten Schießständen geübt, doch nun müssen sich alle von den drei bis fünf Metern auf die realen Wettkampfdistanzen von bis zu 70 Metern umstellen.

Dabei werden sie nun tatkräftig unterstützt vom neu formierten Trainerteam bestehend aus Thomas Ebert, Monika Verheij und Maik Junger. Das Team ist wettkampferfahren und brennt darauf, die Schützen voran zu bringen. Den Saisonauftakt bildete ein Schnupperevent für die Johanniter-Jugend als Dankeschön für deren tatkräftige Unterstützung im Rahmen der Zusammenlegung zweier Kirchseeoner Kindereinrichtungen im neuen Haus für Kinder.

Seit Anfang Juli laufen nun Training und Meisterschaftsvorbereitung. Doch das hält Chef-Trainer Tom Ebert nicht davon ab, auch in den Sommerferien Schnupperkurse und Einsteigerkurse anzubieten. Die Schnupperkurse werden jeweils Freitagabend stattfinden. In den zwei bis zweieinhalb Stunden werden dem Teilnehmen die Grundlagen des Bogensports gezeigt und erste Pfeile auf kurze Distanzen geschossen. „Ein Robin Hood ist man nach zwei Stunden noch nicht, doch um einen ersten Eindruck von dem Sport zubekommen reicht das auf jeden Fall.“ erklärt uns Thomas Ebert. Er selbst hat über einen ähnlichen Kurs zum Bogensport gefunden. „Richtig zur Sache geht es dann in Einsteigerkursen. Da lernt man Material, Regeln und sich selbst kennen. Klar sind ein guter Bogen und abgestimmte Pfeile wichtig. Doch wenn man nicht mit dem Kopf bei der Sache ist, wird der 10er-Ring nur getroffen, wenn man den Pfeil in die Scheibe steckt und das ist nicht erlaubt.“ erklärt er mit einem Grinsen.

Die Vorteile des Bogensport sind vielfältig. Sie reichen von der Steigerung der Koordination und Konzentration über die Verbesserung der Körperhaltung. „Seitdem ich mit dem Bogensport angefangen habe, sind Kreuzschmerzen ein echtes Fremdwort für mich. Der perfekte Ausgleich zu Jobs im Sitzen“, so Ebert. Interessenten können sich über die Mail-Adresse bsg.kurse@gmail.com anmelden. Die Schnupperkurse finden am 30. Juli und am 6. August jeweils von 18 bis 20 Uhr statt und kosten 15 Euro pro Teilnehmer. Die Einsteigerkurse folgen dann in zwei Gruppen, entweder freitags von 18 bis 20 Uhr oder sonntags von 18 bis 20 Uhr im Zeitraum vom 13. August bis zum 12. September (je fünf Termine). red 

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Ebersberg
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
As Schlössl macht wieda auf
Ebersberg
As Schlössl macht wieda auf
As Schlössl macht wieda auf
Trommelwirbel beim REWE
Ebersberg
Trommelwirbel beim REWE
Trommelwirbel beim REWE
Jazz in der Zimtblüte
Ebersberg
Jazz in der Zimtblüte
Jazz in der Zimtblüte

Kommentare