Im Ehrenamt gewürdigt

Im Ehrenamt gewürdigt

+
Landrat Robert Niedergesäß (l.) überreichte das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten an Elvira Köll, Franz Röckenschuß, Robert Heitzer und Christine Reichl-Gumz sowie die Bundesverdienstmedaille an Bertold Schäfer (r.).

Respekt für diese Ehrenamtliche: Sie wurden jetzt für ihre Tätigkeit mit hohen Auszeichnungen des Ministerpräsidenten und des Bundespräsidenten gewürdigt

Landkreis – Im Landkreis Ebersberg wächst die Bevölkerung stetig. Rund 50.000 der annähernd 135.000 Einwohner sind im Ehrenamt tätig. Manche engagieren sich in höchstem Maße und erhielten jetzt hohe Auszeichnungen des Ministerpräsidenten sowie des Bundespräsidenten. Die Ehrung fand im festlich gestalteten Hans-Beham-Saal statt. Für seine Lebensleistung erhielt Berthold Schäfer die Bundesverdienstmedaille mit Anstecker. Der Schulamtsdirektor a.D. engagierte sich im Berufsverband KEG sowie im Pfarrgemeinderat.

Er war einer der ersten Lektoren, als die Kirche weltliche Helfer zur Unterstützung der Ortspfarrer suchte. Er übernahm Fahrdienste, erledigte Einkäufe für Mitbürger. „Heimat und Geschichte haben für Sie einen hohen Stellenwert“, betonte Niedergesäß. Seit 25 Jahr ist Schäfer aktiv im „Heimatverein Frauenneuharting“ und fast ebenso lang im „Historischen Verein für den Landkreis Ebersberg“. Heimatgeschichtliche Vorträ- ge, Führungen in Kirchen, das Organisieren von Ausstellungen und Exkursionsführungen gehören zu seinem Repertoire. Das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten erhielten: Elvira Köll für ihr Engagement in der Katholischen Frauengemeinschaft Strauß- dorf (230 Mitglieder), die sie seit 15 Jahren leitet. 

Dabei bringe sie Frauen ganz unterschiedlicher Herkunft zusammen und leiste mit unterschiedlichen Aktionen einen wertvollen Beitrag für das soziale und gesellschaftliche Miteinander, so der Landrat. Christine Reichl-Gumz setzte sich in vielfältiger Weise in den Vereinen „Mach mit Forstinning“, dem Sportverein VfB Forstinning sowie im Pfarrgemeinderat tatkräftig ein und gründete die Theaterfreunde Forstinning. Franz Röckenschuß engagiert sich mit seiner ruhigen und gemütlichen Art in leitender Funktion bei der Schützengesellschaft Ottersberg und dem Krieger- und Soldatenverein Gelting-Pliening. Mit Einsatzbereitschaft und Kontaktfreudigkeit schaffe er großes Vertrauen, lobte Niedergesäß. Robert Heitzer ist kompetenter Bestand und stets Ratgeber im Cameraclub Markt Schwaben. Mit seinen Bildern erzielte er bei externen Wettbewerben erfolgreiche Platzierung. a

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Aktuelle Zahlen aus dem Landkreis zum Corona Virus
Aktuelle Zahlen aus dem Landkreis zum Corona Virus
Postzustellung bleibt gesichert
Postzustellung bleibt gesichert
Hilfskrankenhaus mit 105 Betten in Ebersberger Dreifachturnhalle
Hilfskrankenhaus mit 105 Betten in Ebersberger Dreifachturnhalle
Geburtshilfe in Corona-Zeit
Geburtshilfe in Corona-Zeit

Kommentare