Aus dem Vaterstettener Gemeinderat

Mehr Sonnenschutz für neue Vaterstettener Kita

+
Unten Kita, ober günstiger Wohnraum. Das soll in der Johann-Sebastian-Bach-Straße/Parsdorfer Weg in Vaterstetten entstehen

Für eine Kindertagesstätte mit günstigen Wohnungen erlaubt der Gemeinderat Vaterstetten bauliche Ausnahmen.

Vaterstetten – Im Neubaugebiet an der Johann-Sebastian-Bach-Straße/Parsdorfer Weg in Vaterstten soll ein Gebäude mit Doppelnutzung entstehen: Im Erdgeschoss eine Kindertagesstätte, darüber 14 günstige Wohnungen. Für die Kita hat der Architekt ein 1,50 Meter breites Vordach vorgesehen – als Sonnen- und Wetterschutz vor den Fenstern der Gruppenräume. Es dient als geschützter Übergangsbereich zwischen Außenspielgelände und Innenraum. 

Doch laut Bebauungsplan sind solche breiten Vordächer nur dann zugelassen, wenn sie nicht mehr als ein Drittel der gesamten Fassade überspannen. Bei der Kita eher ungünstig. Hier soll sich das Dach über fast die gesamte Länge erstrecken. Sollen wir hier eine Ausnahme machen, wiedersprechen wir damit nicht uns und dem gerade erst aufgestellten Bebauungsplan, so die kritische Fragestellung im Gemeinderat. „Es geht um eine Verbesserung“, plädierte Bürgermeister Georg Reitsberger (FW) für die am Ende erfolgreiche Zustimmung. 

Der Gemeinderat genehmigte zudem einen knappen Meter mehr für das zweigeschossige Wohngebäude mit 12 Metern Breite. Die anschließenden zehn Meter sind nur noch ein Obergeschoss. Der Investor will der Gemeinde den Kindergarten nach Fertigstellung in Teileigentum übertragen.die

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

I love Dance
I love Dance
In Parsdorf entsteht ein neuer Gewerbepark
In Parsdorf entsteht ein neuer Gewerbepark
EHC Klostersee hat wieder gepunktet
EHC Klostersee hat wieder gepunktet
Wie das Öl zu uns kommt
Wie das Öl zu uns kommt

Kommentare