Kommunalwahlen 2014

Die Einigkeit hat nominiert

Am 17. Dezember fand im Gasthaus Suck in Alxing die Aufstellungsversammlung der Freien Wählergemeinschaft „Einigkeit“ statt, zu der Gemeinderätin Annette Pröbstl dreißig Gemeindebürger begrüßen konnte.

Alxing – Gemeinderat Michael Stürzer berichtete über die maßgeblichen Projekte der vergangenen sechs Jahre und erläuterte wichtige Vorhaben der nahen Zukunft.Den Vorschlag der Versammlung, noch einmal für das Bürgermeisteramt zu kandidieren, lehnte er ab und machte auch kein Geheimnis daraus, dass es seine politisch größte Enttäuschung war, als er vor sechs Jahren nicht zum 2. Bürgermeister gewählt worden war. Nach dem äußerst knappen Stichwahlergebnis bei der vorausgegangenen Bürgermeisterwahl hatten damals viele Bürger damit gerechnet.Dies zeigt, dass es für die freie Wählergemeinschaft „Einigkeit“ wichtig ist, eine starke Bewerberliste für die Gemeinderatswahl am 16. März präsentieren zu können. Denn nur mit günstigeren Mehrheitsverhältnissen im Gemeinderat können die freien Wähler in Zukunft mehr Verantwortung übernehmen.Die Versammlungs- und Wahlleitung übernahm Paul Kotter, der nicht mehr für den Gemeinderat kandidiert.Nach einer kurzen Erläuterung zum Wahlmodus wurde mit der Nominierung der Bewerber begonnen. Elf Bewerber waren persönlich anwesend, ein Kandidat durch Vollmacht vertreten und zwei weitere Gemeindebürger an diesem Tag verhindert. Die Versammlung beschloss einstimmig, dass die Reihung der ersten zwölf Listenplätze in geheimer, schriftlicher Wahl erfolgen sollte und den nicht anwesenden Bewerbern die folgenden Listenplätze zugeteilt werden.Die Bewerberliste „Einigkeit“:1. Stürzer Michael, 2. Pröbstl Annette, 3. Dengl Katharina, 4. Schreiner Nicola, 5. Heiler Theresia, 6. Hilger Hans jun., 7. Hilger Martin, 8. Zäuner Hans jun., 9. Greithanner Andreas, 10. Garhammer Franz, 11. Ampletzer Josef, 12. Petzold Michael 13. Wagner-Gessner Barbara, und14. Quendt Thorsten.red

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Stiftung Eliteförderung vergibt Preise
Stiftung Eliteförderung vergibt Preise
7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ebersberg bei 99,5
7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ebersberg bei 99,5
22-Jähriger aus dem Landkreis stirbt nach Überholmanöver
22-Jähriger aus dem Landkreis stirbt nach Überholmanöver

Kommentare