1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Energiepreis 2022  

Erstellt:

Kommentare

Christoph Schwaiger, Landrat Robert Niedergesäß und Rudi
 Schwaiger.
Christoph Schwaiger, Landrat Robert Niedergesäß und Rudi Schwaiger. Christoph und Rudi Schwaiger sind Teil der Geschäftsleitung der Hans Brunner GmbH, die bereits 2010, 2014 und 2019 mit dem Energiepreis des Landkreises Ebersberg ausgezeichnet wurden. © Landratsamt Ebersberg

Ab sofort und bis zum Freitag, 30. September läuft die Bewerbungsfrist für den Energiepreis 2022 des Landkreises Ebersberg. Bereits zum 12. Mal zeichnet der Landkreis vorbildliches Engagement für den Klimaschutz aus.

Landkreis – Um den Preis bewerben können sich Privatpersonen, Gewerbebetriebe, Schulen und andere öffentlichen Einrichtungen, Vereine, Verbände und Gemeinden aus dem Landkreis. Gesucht werden erfolgreich umgesetzte Projekte, Aktionen und Ideen aus dem Landkreis Ebersberg, die der Energiewende und dem Klimaschutz dienen.

Im Fokus stehen Energieeinsparung, Energieeffizienz und regenerative Energieerzeugung, die über gesetzliche Mindestanforderungen hinausgehen und Vorbildcharakter haben. Eingereicht werden können sowohl aktuelle Projekte als auch solche aus zurückliegenden Jahren. Der Energiepreis wird in den Kategorien „Privatpersonen“ und „Kommunen/Gewerbe/Verbände“ vergeben. Aus beiden Kategorien wird ein Gesamtsieger ermittelt.

Der 1. Preis ist mit 1500 Euro dotiert. Die danach jeweils Bestplatzierten erhalten je 750 Euro Preisgeld. „Die Beiträge zum Klimaschutz, die uns allen zugutekommen, sollen mit dem Preis eine besondere Wertschätzung erfahren. Die bei den vergangenen Ausschreibungen insgesamt 160 Bewerbungen zeigen beeindruckend, dass die Energiewende im Landkreis große Resonanz findet“, so Landrat Robert Niedergesäß. Das Bewerbungsformular finden Interessierte im Internet unter www.energieagentur-ebe-m. de/Energiepreis-Ebersberg , bestellen kann man es auch telefonisch unter der Nummer (0 80 92) 82 37 77. lra

Auch interessant

Kommentare