Hölzerbräu Ebersberg

Erster Abriss beim Hölzerbräu in Ebersberg

Das Hölzerbäu in Ebersberg.
+
Ein Anblick, der bald der Vergangenheit angehört, das Hölzerbäu in Ebersberg.

„Da habe sogar ich einmal in der Schlange gestanden“ erinnert sich Bürgermeister Uli Proske, „nun wird das Gebäude schon abgerissen, obwohl doch eigentlich noch Zeit gewesen wäre.“

Ebersberg - Ebersberg – Im Technischen Ausschuss wird gerade über die Genehmigung der Aufgabenstellung für die zweite Phase des Städtebaulichen Wettbewerbs über das gesamte Gelände vom Hölzerbräu beraten.

Als allerersten Bauschritt wird nun schon das Gebäude an der Eberhardstraße abgerissen, in dem als letztes die Bäckerei Hasi eine Filiale betrieben hatte. Diese zog im Dezember 2020 in die ehemalige Apotheke auf der anderen Straßenseite. Ältere Ebersberger werden sich vielleicht erinnern, dass dort vom Schmied Ferdl Ochsen und Pferde beschlagen worden sind.

„Dort werden wir wohl einige Zeit eine Gebäudelücke haben“, bedauert der Bürgermeister. Es ist kein Geheimnis, dass er sich den Abriss erst zu einem späteren Zeitpunkt gewünscht hätte. Der Abriss beginnt am 5. Mai und ist laut der ausführenden Firma Gebrüder Huber Bodenrecycling geplant bis ca. 30. Juni.

Die Umleitung betrifft nicht den fließenden Verkehr, sehr wohl aber Fußgänger und Radfahrer. Diese werden über das Hölzerbräuareal (Sieghartstraße 3 – Parkplatz Hölzerbräu) geleitet, die Beschilderung wird vor Beginn der Bauarbeiten aufgestellt.

Die auf dem Gelände vorhandenen Schranken werden dafür geöffnet. „Es ist aber keine Umleitung für Autofahrer und darf auch nicht zum Abkürzen genutzt werden“, macht Proske deutlich.

Die Valtortagasse muss leider komplett gesperrt werden, hierfür bittet die Stadt um Verständnis. red

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Grüne Engel helfen beim Eingewöhnen
Grüne Engel helfen beim Eingewöhnen
„Wir sind eine anspruchsvolle Gemeinde geworden.“
„Wir sind eine anspruchsvolle Gemeinde geworden.“
Stiftung Eliteförderung vergibt Preise
Stiftung Eliteförderung vergibt Preise

Kommentare