Kidical Mass-Demo

Fahrraddemo für Kinder in Ebersberg

Kind fährt auf Laufrad bei einer Demonstration
+
Straße frei für Kinder und Fahrräder – das fordert der ADFC in einer bundesweiten Aktion am 14. Mai.

Der ADFC-Ebersberg lädt Familien zur Kidical Mass-Demo in Ebersberg ein. Am Samstag möchte man
für einen fahrrad- und kinderfreundlichen Verkehr demonstrieren

Landkreis – Anlässlich des deutschland- und europaweiten Kidical Mass Aktionswochenende lädt der ADFC Kreisverband Ebersberg am 14. Mai ein, um gemeinsam für einen fahrrad- und kinderfreundlichen Verkehr vor Ort zu demonstrieren. Beginn der Fahrrad-Demo ist um 15 Uhr am Marienplatz in Ebersberg.

Der Demozug führt im gemächlichen und kindergeeigneten Tempo über abgesicherte Straßen quer durch Ebersberg, bis um circa 16 Uhr der Spielplatz hinter der evangelischen Kirche für eine kurze Schlusskundgebung erreicht wird.

Direkt im Anschluss warten dann bereits einige Spiele des Spielkistls und alle Teilnehmer*innen sind dazu eingeladen, den Rest des Nachmittags mit einem selbst mitgebrachten Picknick, Spielen und netten Gesprächen zu verbringen.Der Demozug kann von den Kindern auf Fahr- und Laufrädern selbstständig in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gefahren werden. Selbstverständlich können die Kinder auch in Kindersitzen, Lastenrädern oder Fahrradanhängern mitfahren.Das aktuelle Verkehrsrecht bevorzugt durch seine ungleiche Priorisierung den Kraftverkehr. Dies muss dringend geändert werden. „Wir benötigen ein Straßenrecht, welches nicht nur die ‚Leichtigkeit des motorisierten Verkehrs‘ im Fokus hat, sondern eines, welches die gleichberechtigte Behandlung und Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer berücksichtigt“, schreiben die Organisatoren in einer Pressemitteilung.

„Dies gilt ganz besonders für die Mobilität der schwächsten Verkehrsteilnehmer: den Kindern. Alle Kinder und Jugendlichen sollen sich sicher und selbstständig mit dem Fahrrad und zu Fuß bewegen können. Davon profitieren wir alle und nur so gelingt die Verkehrswende und Schaffung von Lebensqualität am Wohnort.“

In kinderfreundlichen Städten und Gemeinden gibt es viele Freiräume zum Spielen und für ein Miteinander zwischen allen Generationen.red

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Norbert Probul will Moosachs neuer Bürgermeister werden
Ebersberg
Norbert Probul will Moosachs neuer Bürgermeister werden
Norbert Probul will Moosachs neuer Bürgermeister werden
"Vor der Ehe wollt´ ich ewig leben"
Ebersberg
"Vor der Ehe wollt´ ich ewig leben"
"Vor der Ehe wollt´ ich ewig leben"
In Grafing sind die Faschingsbären los
Ebersberg
In Grafing sind die Faschingsbären los
In Grafing sind die Faschingsbären los
13 neue Todesfälle seit Freitag
Ebersberg
13 neue Todesfälle seit Freitag
13 neue Todesfälle seit Freitag

Kommentare