Festival für sich selbst

Lass es Dir gut gehen! Tut Gut Festival in Moosach

+

Premiere in Moosach: Am 12. und 13. Oktober findet das erste Tut Gut Festival statt. Dabei dreht sich alles um den Menschen, Gesundheit, Bewusstes Sein, Kunst, Natur und Nachhaltigkeit

Moosach – „Tu Dir einfach einmal Gutes!“ Ein Spruch, den man oft zu hören bekommt, wenn man denkt, sich in eine Sackgasse manövriert zu haben. Macht auch Sinn, nur: was tut mir eigentlich gut? Der Alltag fordert, Familie und Beruf sind zeitintensiv. Da bleibt das eigene Ich oftmals auf der Strecke. Andrea Schiller, Michaela Seifert und Priska Broese wollen das ändern. Sie haben in Moosach ein „Tut Gut Festival“ auf die Beine gestellt. 

Das Festival soll aufzeigen, welche Möglichkeiten es alles gibt, um sich selbst eben Gutes zu tun. Denn wer sich selbst gut fühlt, gibt das Gute auch weiter. „Wir wollen bei dem Festival mit den Inhalten die Menschen von Herz zu Herz berühren und mit dem gemeinsamen Abschlusskonzert das Gute in die Welt hinaustragen zum Frieden für Alle“, sagen die Veranstalterinnen. Wenn man so will, kann man es wie eine große Hobby-Messe verstehen – nur mit dem Hintergrund, dass das alles mit dem eigenen Wohlbefinden verbunden ist, ja, dass es einem richtig gut tut. „Es gibt unterschiedliche Typen von Menschen“, erklärt Mitorganisatorin Andrea Schiller. „Die einen finden Entspannung und Wohlbefinden über die Bewegung, anderen über das Empfinden, wieder andere zum Beispiel über das Essen.“ Und genau diesen Ansatz verfolgen die drei Frauen aus dem Landkreis. Sie wollen für jeden Typen, für jede Generation und für jedes Geschlecht ein Angebot bieten. Am 12. und 13. Oktober wird es über 60 Workshops und Vorträge an vier unterschiedlichen Standorten in Moosach geben. Außerdem gibt es ein Mitmach Angebot und eine Kulturbühne. Diese können wie auch die Aussteller, die Bar und die Food-Area ohne Ticket besucht werden. Ein Ausflug für die ganze Familie lohnt sich also auf jeden Fall. 

Auf dem Festival können die Besucher testen, was ihnen am besten liegt und was ihnen gut tut. Aber es werden bei der Tut-Gut-Messe auch viele Informationen rund um das Thema Gesundheit und Wohlbefinden geben. Unterstützt wird das Festival von der Gesundheitsregionplus, Landrat Norbert Niedergesäß hält am Samstag um 10 Uhr die Eröffnungsrede. Bis 22 Uhr können sich die Besucher am Samstag informieren oder sich unterhalten lassen. Am Sonntag findet das Festival von 10 bis 21 Uhr statt. Das Tagesticket gibt es für 15 Euro, das Wochenendticket ist für 25 Euro erhältlich. Die Tickets bieten freie Teilnahme an allen Workshops. Von Grafing-Bahnhof wird es einen kostenlosen Shuttlebus mit Bar und Musik nach Moosach geben. Eine genau Übersicht über das Programm findet man im Internet unter www.tutgutfestival.de. „Wir wollen, dass die Besucher etwas finden, womit sie sich selbst erreichen“, sagt Schiller. „Wir wollen, das die Besucher danach sagen: Mensch, das hat mir gut getan.“ sc

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

30 Jahre Mauerfall
30 Jahre Mauerfall
Ebersberg erneuert sein Hallenbad
Ebersberg erneuert sein Hallenbad
Jungforscher am HGV: Der Satellit in der Getränkedose
Jungforscher am HGV: Der Satellit in der Getränkedose
Der Mann, der den Ku-Klux-Klan zum Nachdenken bringt
Der Mann, der den Ku-Klux-Klan zum Nachdenken bringt

Kommentare