Wettbewerb gegen die Langeweile

Stadt Ebersberg will Osterferien spannend machen

PantherMedia B73919043
+
Jugendliche können beim Osterwettbewerb lustige Videos einreichen. Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine für Ebersberger Geschäfte.

Fünf Verbände und die Stadt Ebersberg wollen Menschen aktivieren - mit einem spannenden Wettbewerb. Dabei ist für alle Altersgruppen etwas dabei. Und Preise gibt es natürlich auch zu gewinnen.

Ebersberg – Fünf Verbände und Initiativen haben sich mit der Stadt Ebersberg zusammengetan, um etwas Spannung in die Tristesse des Kontaktsperre-Alltags dieser Osterferien zu bringen. Mit der Idee eines Wettbewerbs für alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Ebersberg sind der Kreisjugendring, das Kreisbildungswerk, Bunt statt Braun, die Ausländerhilfe und der Kinderschutzbund an die Stadt herangetreten. 

„Das ist ein guter Weg, die Menschen zu aktivieren und ihre Phantasie anzuregen“, ist Christian Zeisel, Jugendpfleger und Integrationsbeauftragter der Stadt, überzeugt. Gestartet wird der „kreative Osterwettbewerb“ in drei Klassen. Für jede Altersgruppe ist etwas dabei: für Teams aus Eltern und Kindern geht es um Märchen, die man selbst erfinden muss. (möglichst mit Illustrationen). Jugendliche können lustige Videos von höchstens fünf Minuten Dauer einreichen. Für ältere Menschen dreht sich der Wettstreit um phantasievolle Dekorationen, nicht nur für Ostern, sondern auch im Vorgriff etwa auf den Muttertag oder auf Weihnachten. Annahmeschluss ist am 20. April. Bis dahin sollen die Wettbewerbsbeiträge im realen oder im E-Mail- Briefkasten der Ausländerhilfe gelandet sein. 

Die Adresse lautet: Ausländerhilfe im Landkreis Ebersberg e.V., von-Feury-Str. 10, 85560 Ebersberg , E-Mail interkulturelle_kommunikation@web.de. Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Veranstalter wählt dann die besten Beiträge aus. Und Preise wird es natürlich auch geben, in Form von Gutscheinen Ebersberger Ladenbesitzerinnen und -besitzer. Die Veranstalter hoffen, dass viele kleine und große Landkreisbürger die Gelegenheit ergreifen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. 

Weitere Informationen gibt es bei Christian Zeisel c.zeisel@ebersberg.de und Caterina Maurizi interkulturelle_kommunikation@web.de oder unter der Tel: (01 76) 22 29 93 72 red

Auch interessant:

Kommentare