Ausstellung verlängert

Ausstellung über das Leben und Werk von Kurt Heuser

+

Ganz Deutschland interessiert sich für die derzeitige Ausstellung über Kurt Heuser im Ebersberger Rathaus

Ebersberg – Die derzeit im Ebersberger Rathaus zu sehende Ausstellung über den 1975 in Ebersberg gestorbenen Drehbuchautor, Schriftsteller und Maler Kurt Heuser ist auf sehr großes Interesse beim Publikum gestoßen. Besucher kommen zahlreich. Auf Grund der Medienberichterstattung gibt es inzwischen sogar Anfragen aus dem ganzen Bundesgebiet, die Schau zu übernehmen. „Ich habe Anfragen aus Hamburg, aus Friesland, aus München, aus Bayreuth und vielen Orten mehr erhalten,“ erzählt Ebersbergs Stadtarchivarin Antje Berberich, die gemeinsam mit dem Afrikaexperten János Riesz die Schau kuratiert hat. 

Darin zu sehen ist ein spannender Einblick in das produktive Leben des 1903 in Straßburg geborenen Heuser. Originalschriften, persönliche Gegenstände, zahlreiche Fotos und etwa 70 Gemälde werden gezeigt. Im Rahmenprogramm der Ausstellung wurden sogar Filme wie „Schlussakkord“ aus dem Jahr 1936 oder der Erfolgsfilm „VIA MALA“ aus dem Jahre 1961 gezeigt, zu denen Heuser das Drehbuch geschrieben hat. Da Heuser in Ebersberg gestorben ist, liegt sein vollständiger künstlerischer, literarischer und privater Nachlass als Dauerleihgabe im Ebersberger Stadtarchiv. Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen. 

Auf Grund des großen Erfolges der Ausstellung „Kurt Heuser – Leben und Werk“ wird die Schau nun bis zum 30. Dezember verlängert. Öffnungszeiten sind weiter Montag bis Donnerstag von 8 bis 16.30 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung, entweder unter der E-Mail a.berberich@ebersberg.de oder per Telefon unter (0 80 92) 2 06 17 (AB).  Kees

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Perchten sind wieder unterwegs
Die Perchten sind wieder unterwegs
Waldadvent in Bad Feilnbach
Waldadvent in Bad Feilnbach
Glonn will Märkte für Bürger und Aussteller wieder interessanter machen
Glonn will Märkte für Bürger und Aussteller wieder interessanter machen
Interaktiver Adventskalender der Transition Town Initiative in Grafing
Interaktiver Adventskalender der Transition Town Initiative in Grafing

Kommentare