Einheitliche Temporegelung

Schluss mit 60-80-100 am Spannleitenberg in Kirchseeon

+
Am Spannleitenberg soll das Schild für Tempo 60 durch ein 70-km/h-Zeichen ersetzt werden

Der Spannleitenberg in Kirchseeon soll entschleunigt werden. In Zukunft soll dort durchgehend Tempo 70 gelten. Diskutiert wurde auch ein Radweg

Kirchseeon – Bislang galt an der östlichen Ortsausfahrt von Kirchseeon Tempo 60. Auf der nachfolgenden Strecke Richtung Osten ging es dann rauf auf 80 km/h bis hin zu 100. Damit soll nun bald Schluss sein. Denn wie Bürgermeister Jan Paeplow in der jüngsten Gemeinderatssitzung bei den Bekanntgaben erklärte, gebe es jetzt grünes Licht für eine neue Beschilderung. So soll ab Ortsausgang durchgehend mit Tempo-70-Schildern der Spannleitenberg entschleunigt werden.

Um die selbe Örtlichkeit ging es auch CSU-Rätin Barbara Brgmayr-Weigt, die anregte, man solle doch den Radweg dort bis nach Kirchseeon-Dorf wieder in den Fokus nehmen. Corona habe ja gezeigt, wie deutlich das Fahrradfahren an Zuspruch erfahren habe. Das Thema war im Herbst 2018 bereits auf der Agenda, doch kam es nicht abschließend zu einem Beschluss, ergänzte sie. Die Verwaltung möge doch die Pläne dem Landratsamt vorlegen, was Paeplow bejahte. Damit war Rüdiger Za (Grüne) nicht hundertprozentig einverstanden. Er wolle den Radweg Spannleitenberg lieber verschieben, zuvor sollte stattdessen ein Radwegekonzept für den Innenbereich in Kirchseeon erarbeitet werden, beispielsweise für die Wasserburger Straße. Dafür seien Ideen vorhanden, machte Paeplow in seiner Antwort Hoffnung. Aber man sollte zu diesem Zweck sehen, was andere Gemeinden machen, und über den Tellerrand schauen. Zudem müsse das Landratsamt involviert werden. osw

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

EHC Klostersee: Bobby Wren skort weiter
EHC Klostersee: Bobby Wren skort weiter
Virus zeigt sich wieder im Landkreis Ebersberg
Virus zeigt sich wieder im Landkreis Ebersberg
Grafinger Stadtrat lehnt Streamen der Sitzungen ab
Grafinger Stadtrat lehnt Streamen der Sitzungen ab
Grafing: Parkgebühren stützen die Stadtkasse
Grafing: Parkgebühren stützen die Stadtkasse

Kommentare