Die Polizei warnt

Verdacht auf giftige Hundeköder in Vaterstetten

Ein Hund beim Gassigehen entdeckt einen Köder am Straßenrand
+
Die Polizei warnt Hundehalter in Vaterstetten: eventuell werden dort giftige Köder ausgelegt

In Vaterstetten wurden verdächtige Hundeköder entdeckt. Die Polizei rät zur Vorsicht. Zeugen werden gebeten, sich zu melden

Vaterstetten - Eine Hundehalterin aus Vaterstetten konnte am gestrigen Donnerstag gegen 15:00 Uhr beim Gassigehen in der Schwalbenstraße in Vaterstetten, gegenüber vom Kinderspielplatz auf einer Grünanlage, eine Anhäufung aus Hundefutter, Schinken und Käse feststellen. Da die Mitteilerin in der Nähe niemanden sehen konnte, geht sie davon aus, dass es sich dabei um einen Giftköder handeln könnte.

Die sichergestellten Substanzen werden nun toxikologisch untersucht. Laut Mitteilerin soll dies bereits in der Vergangenheit schon festzustellen gewesen sein. Als sie heute erneut dies bemerkt hatte, entschied sie sich dazu, den Vorfall bei der Polizei zu melden. Die Polizei bittet Zeugen, die das Ablegen der Substanzen beobachtet oder Hinweise zu dem Fall geben können, sich bei der Polizeiinspektion Poing unter 08121/9917-0 zu melden.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Update für den heutigen Montag
Corona-Update für den heutigen Montag
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Der Seniorenwohnpark Vaterstetten erstrahlt im neuen Glanz
Der Seniorenwohnpark Vaterstetten erstrahlt im neuen Glanz

Kommentare