Digitales Impfzertifikat

Ein Impfpass in digitaler Form? 

Liam Klages, Leiter des Impfzentrums Ebersberg, mit seinem digitalen Zertifikat
+
Liam Klages, Leiter des Impfzentrums Ebersberg, mit seinem digitalen Zertifikat

Der Landkreis Ebersberg bietet jetzt ein digitales Impfzertifikat per App an

Ebersberg – Ab sofort kann sich jeder im Impfzentrum seine Corona-Schutzimpfung auf eine App eintragen lassen. Ist der digitale Impfpass da? Wer sich dazu schnell bei Chatpot „EBI“ zu Aktuellem auf der Landkreis-Homepage informieren wollte, blieb noch am Dienstag kenntnislos, ob zu Corona-App, Luca App noch App Nr.3 kommt.

Mit Sicherheit behält der „Gelbe Impfpass“ als Dokument seine Berechtigung. Auch das Impfzentrum Ebersberg spricht vom „digitalen Impfzertifikat“, zu dem man „lediglich die Personalausweisnummer oder eine sonstige Lichtbildausweisnummer des Impflings benötigt“. Diese und die Daten zur Covid 19 Impfung werden von den Impfzentren Ebersberg und Poing oder vom Impfarzt in Arztpraxen oder in Betrieben – sofern sie diese Software nutzen – im System gespeichert. Außer der Ausweisnummer werden keine weiteren persönlichen Daten gespeichert, es sei denn, der Impfling möchte dies explizit.

Wer sich seine Impfungen in die App eintragen lassen möchte, muss allerdings erneut zum jeweiligen Impfzentrum/-arzt. Seit dem 19. April habe man jedem Impfling dieses Service-Angebot offeriert, sich ein digitales Impf-Zertifikat erstellen zu lassen. Welche Einschränkungen durch das Vorzeigen des Impfpasses entfallen, entscheidet das jeweilige Land beziehungsweise der Bund. ar

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Dringender Aufruf zur Impfung im Landkreis Ebersberg
Dringender Aufruf zur Impfung im Landkreis Ebersberg

Kommentare