Corona-Update aus dem Landkreis Ebersberg

Impfzentrum im Zeitplan

THW-Lkw bauen Impfzentrum in Ebersberg auf
+
Das THW rückte mit großen Fahrzeugen in Ebersberg an, um die Fertigstellung des Impfzentrums in der Kolpingstraße zu gewährleisten.

Im ehemaligen Sparkassengebäude in Ebersberg entsteht eins der bayernweit 96 Impfzentren. Ab 15. Dezember könnte dort theoretisch der Betrieb aufgenommen werden

Landkreis – Beide Zentren, das Corona-Diagnosezentrum sowie das neue Corona-Impfzentrum Ebersberg, sind im alten Sparkassengebäude an der Kolpingstraße untergebracht. „Ab Dienstag, 15. Dezember, kann geimpft werden“, stellte Landrat Robert Niedergesäß fest. Das Areal vor dem ehemaligen Sparkassengebäude hatte man instandgesetzt. Während neue, strenge Einschränkungen zur Corona-Pandemie diskutiert werden, verläuft parallel dazu die Fertigstellung der insgesamt 96 Impfzentren. Mehr werden es wohl kurzfristig nicht werden, heißt es im Landratsamt Ebersberg. Und auch der Corona-Impfstoff wird am 15. Dezember hier noch nicht erwartet. Mit dem Impfzentrum zieht eine weitere Einrichtung ins alten Sparkassengebäude, genauer gesagt in die Sparkassenschalterhalle ein. „Das THW hat uns geholfen die alten, schweren Tresen zu entfernen“, so Landrat Niedergesäß. Ein hygienisch-sicherer Boden wurde eingebracht.

Dieser Boden lässt sich leicht sowie gründlich reinigen und verträgt auch Desinfektionsmittel. Vier Arztzimmer soll es geben, in denen Bürger geimpft werden können. Auch eine Infrastruktur zur Erfassung und Versorgung der Geimpften wird bereitgestellt. Mit dem Verteilen der Impfstoffe wird auch die entsprechende Priorisierung der zu Impfenden mit gereicht. Eine Impfpflicht wird es nicht geben. Im Landratsamt legt man Wert auf die Nachverfolgung der Kontaktpersonen und deren Testung. Denn immer wieder werden aus KP1-Personen neue Corona-Fälle, fasste Brigitte Keller zusammen. Derzeit sind viele Corona-Infizierte in Senioreneinrichtungen. Etwa ein Drittel der Erkrankten gehören zu den Pflegeteams. Regelmäßig biete der Landkreis Reihentestungen in den Einrichtungen an. ar

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wildbräu feiert 400-jähriges Bestehen
Wildbräu feiert 400-jähriges Bestehen
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Klimaschutz – Moosach plant Wärmenetz
Klimaschutz – Moosach plant Wärmenetz

Kommentare