Für mehr Tempo beim Klimaschutz

Globaler Klimastreik am Freitag in Glonn: #AlleFür1Komma5

Plakat für mehr Klimaschutz
+
Der Klimaschutz soll beim globalen Klimastreik wieder mehr in den Fokus rücken

Fridays for Future ruft am Freitag zu einem weltweiten Klimastreik auf. Im Landkreis Ebersberg soll ab 15 Uhr in Glonn für mehr Klimaschutz und den schnelleren Ausbau von erneuerbaren Energien im Landkreis demonstriert werden.  

Glonn - Vor dem Rathaus wird um 15 Uhr eine Demo anlässlich des weltweiten Klimastreiks von Fridays for Future stattfinden. Ziel der Veranstaltung ist es, die Forderung aus dem Pariser Klima-Abkommen - die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen - zu unterstützen. Nach dem aktuellen Klima-Report, den das Bayerische Umweltministerium vor kurzem veröffentlicht hat, könnte das Klima bis zum Ende des Jahrhunderts auf 4,8 Grad in Bayern steigen - wenn nicht umgesteuert wird.

„Wichtig ist, dass jetzt schnell das Ruder rumgerissen wird, wir haben nicht mehr viel Zeit“, sagt Nina Rutschmann, Sprecherin des GRÜNEN Orstverbands und Initiatorin der Veranstaltung. „Man ist auch für das verantwortlich, was man nicht tut“, meint die GRÜNE Gemeinderätin Steffi Kintzel. Dringend notwendig sei es, dass der Landkreis seiner Verantwortung gerecht werde und nicht nur von Klimaschutz rede, sondern ihn auch umsetze. Trotz viel Engagements von Bürgerinnen und Bürgern seien noch viele Dächer frei, die für die solare Stromerzeugung bestens geeignet sind. Insbesondere auch von öffentlichen Gebäuden. „Und die Windkraft ist im Landkreis nicht nur wirtschaftlich, sondern ein notwendiger Bestandteil der Energiewende,“ meinen die beiden.

„5 Windräder im Ebersberger Forst zu bauen verbraucht nur minimal Fläche, ist naturverträglich und ein erster Schritt, die Zukunft unserer Kinder zu retten“, erklärt Jochen Carl, Sprecher für Artenschutz beim BUND Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe Ebersberg. Bestandteil der Veranstaltung ist eine Kunstaktion, die von Bildhauer Johannes Gottwald aus Herrmannsdorf gestaltet wird.

Die Demo zum globalen Klimastreik in Glonn wird in Solidarität mit Fridays for Future vom GRÜNEN Ortsverband in Glonn organisiert. Ein breites Bündnis aus Arbeitskreis Energiewende Glonn e.V., der Glonner Ortsgruppe des Bund Naturschutz in Bayern e.V. und Vertreterinnen der ÖDP unterstützen die Veranstaltung.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ebersberg bei 112
7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ebersberg bei 112
Trostberg war kein Gegner auf Augenhöhe
Trostberg war kein Gegner auf Augenhöhe
Das war die Volksfest-Madl-Wahl 2016
Ebersberg
Das war die Volksfest-Madl-Wahl 2016
Das war die Volksfest-Madl-Wahl 2016

Kommentare