Eishockey-Camp in Grafing

EHC Klostersee: Eiszeit

+
PantherMedia 24260050

Im Grafinger Eisstadion wird es wieder rutschig. Am Wochenende wird das Eis aufbereitet

Grafing – Der Einstieg in die Eissaison 2019/20 ist in Grafing dem Eishockey-Nachwuchs vorbehalten. Am kommenden Wochenende werden im Eisstadion wieder zahlreiche ehrenamtliche Helfer des Eismeister-Stammtischs damit beschäftigt sein, die Spielfläche aufzubereiten. 

Montagfrüh geht´s dann los, wie immer zum Auftakt mit dem Eishockey-Camp des EHC Klostersee. Eine Woche wird den jungen Talenten aller Altersklassen (U9 bis U17) von einem qualifizierten Trainerteam ein abwechslungsreiches Programm mit zwei bis drei Eistrainings und einer Trockenübungseinheit sowie einem speziellen Torwarttraining geboten. „All inclusive“ beinhaltet beim Hockeycamp außerdem ein Mittagessen und auch freier Eintritt ins direkt neben dem Eisstadion gelegene Freibad. 

Ausgebucht sind bereits seit Wochen die Altersklassen U9, U11 und U13. „Wir wollen alle Spieler fördern und die Besten fordern“, erklärte Organisator Marek Dobis das bewährte Konzept. Die Schwerpunkte für die Nachwuchstalente liegen auf der individuellen Förderung von Powerskating, Scheibenkontrolle und Schusstechnik. Das Eishockey-Camp sei „eine wunderbare Basis für eine perfekte Saisoneinführung“.tim

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Grafinger Forscher: Wie weit darf der Mensch gehen?
Grafinger Forscher: Wie weit darf der Mensch gehen?
Mitmachtag am Nirschlhof
Mitmachtag am Nirschlhof
Butter einfach mal selber machen
Butter einfach mal selber machen
Der Mann, der den Ku-Klux-Klan zum Nachdenken bringt
Der Mann, der den Ku-Klux-Klan zum Nachdenken bringt

Kommentare