Neues vom EHC Klostersee

EHC Klostersee: Ein Däne besetzt zweite Kontingentstelle

+
Trainer Dominik Quinlan (links) vom EHC Klostersee mit dem dänischen Neuzugang Jesper Pallesen.

Beim EHC Klostersee ist man in Sachen Kaderbau – nachdem die Saison Stand jetzt möglicherweise regulär losgehen kann – weiterhin „im Plan“, wie die Verantwortlichen des Grafinger Eishockey-Bayernligisten betonen.

Grafing – Gleich drei „big deals“ konnte der EHC in den letzten Tagen vermelden. Mit Raphael Kaefer und Philipp Quinlan bleiben zwei einheimische Leitfiguren bei der Stange, die unbestritten zum Besten zählen, was die vierthöchste Spielklasse im Offensivbereich zu bieten hat. Dazu haben die Rot-Weißen nach der bereits vollzogenen Verlängerung mit dem Kanadier Bob Wren die zweite Kontingentstelle besetzt. Mit Verteidiger Jesper Pallesen wird erstmals in der Vereinsgeschichte ein Däne für die Klosterseer auflaufen. 

Der 25-jährige Abwehrspieler, der in München lebt und arbeitet und somit wie alle anderen im Team Eishockey „nebenher“ betreibt, schuftet zusammen mit seinen künftigen Teamkollegen bereits zwei Mal wöchentlich in der Sommervorbereitung. „Er ist gut durchtrainiert, macht körperlich einen sehr guten Eindruck und ist ein geselliger Typ, der sich im Kreis der Jungs schon richtig wohlfühlt“, berichtete Trainer Dominik Quinlan. 

Vor fünf Jahren hatte der ehemalige dänische Nachwuchsnationalspieler seine aktive Laufbahn nach einer Knieverletzung auf Anraten der Ärzte unterbrochen. Nun fühlt sich Pallesen, der auf Eigeninitiative Kontakt zum EHC aufgenommen hat, wieder bereit: „Ich will wieder richtig und auf gutem Niveau Eishockey spielen, nicht nur hobbymäßig.“ Zwei echte Eckpfeiler für die Angriffsreihen bleiben den Grafingern mit Phil Quinlan (30 Jahre) und Raphael Kaefer (in Kürze 26) erhalten. „Beide sind mit ihrer individuellen Klasse wichtige Bausteine in unserer Mannschaft und zuverlässige Skorer“, betont Headcoach Quinlan die Stellung des ältesten Sohnes von Klubpräsident Sascha Kaefer und die seines stürmenden Bruders im Team. In der „Ewigenbestenliste“ aller jemals eingesetzten EHC-Spieler sind die beiden bereits in den „Top Ten“ platziert. tim

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Vaterstetten will Sicherheitswacht
Vaterstetten will Sicherheitswacht
Lamm auf Weide in Glonn enthauptet
Lamm auf Weide in Glonn enthauptet
Urlaub Dahoam
Urlaub Dahoam
Baldhamer Post öffnet wieder!
Baldhamer Post öffnet wieder!

Kommentare