Neues vom EHC Klostersee

Volle Ausbeute für den EHC Klostersee

+
Spielszene aus dem lange Zeit heiß umkämpften Derby zwischen dem EHC Klostersee und den Erding Gladiators mit Gennaro Hördt und Philipp Quinlan vor dem Gästetorhüter.

Der EHC Klostersee hat in den beiden wichtigen Begegnungen gegen Teams, die ihm direkt im Nacken sitzen optimal gepunktet und sich damit auf den fünften Platz nach vorne gearbeitet.

Grafing – Sowohl auswärts bei den Königsbrunn Pinguinen (4:1) wie auch im Heim-Derby gegen die Erding Gladiators (7:3) holten sich die Grafinger einen Dreier. „Zwei starke Leistungen jeweils aller drei eingesetzten Reihen“, fasste Trainer Dominik Quinlan die mit Blick auf die aktuelle Reihung beiden „Sechs-Punkte-Spiele“ treffend zusammen. Eigentlich würden die EHCler nun vor einem doppelten Auswärtsspiel-Wochenende stehen. Nachdem sich aber das Gastspiel am kommenden Sonntag bei den Bad Kissinger Wölfen durch denen Rückzug aus dem Spielbetrieb von vor zwei Wochen erledigt hat, bleibt das Derby im nördlichen Nachbarlandkreis. Am Freitagabend (20 Uhr) geht´s für die Quinlan-Schützlinge zu den Eispiraten vom ESC Dorfen, die im Hinspiel einen Dreier aus dem Grafinger Eisstadion entführen konnten.

Nikolaus-Disco im Grafinger Eisstadion

Am Freitagabend heißt es wieder „dance on ice“ für alle. Von 19.30 bis 22 Uhr findet die erste Eisdisco in diesem Winter statt. Für die Lichteffekte und flotte Beats, eine abwechslungsreiche Mischung aus Chart- und Partyhits, Black Music und Rock, sorgt die ELM Veranstaltungstechnik. Der Eintritt kostet fünf Euro. tim

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Rauchwolken über Ebersberg
Rauchwolken über Ebersberg
Die Perchten sind unterwegs
Die Perchten sind unterwegs
Steinhöring: Robert Wagner kandidiert als Bürgermeister
Steinhöring: Robert Wagner kandidiert als Bürgermeister
Katharinas Ghana-Tagebuch
Katharinas Ghana-Tagebuch

Kommentare