Neues vom EHC Klostersee

Fünf-Punkte-Wochenende für den EHC-Klostersee

+
Spielszene aus dem letzten Heimspiel des EHC Klostersee gegen die River Rats Geretsried (4:1) mit Nicolai Quinlan (# 7) und Florian Gaschke (# 26) sowie hinten Felix Kaller (# 33).

Der EHC Klostersee hat seine Position im vorderen Mittelfeld der Bayernliga gefestigt.

Grafing – Beachtliche fünf Zähler holten die Rot-Weißen aus den beiden letzten Spielen gegen die River Rats Geretsried (4:1) und beim TEV Miesbach (2:1 nach Penaltyschießen). Den Grundstein zum Drei-Punkte-Erfolg über den Gast aus Geretsried haben die EHCler auf Grafinger Eis mit drei Toren bereits im ersten Drittel gelegt. „Da haben wir defensiv kaum was zu- und offensiv sogar noch einiges ausgelassen. Trotzdem war es insgesamt eine gute Leistung und ein verdienter Sieg“, fasste Domink Quinlan den wichtigen Heim-Dreier zusammen. 

Nach dem Gastspiel in Miesbach meinte der EHC-Chefcoach voller Stolz: „Mit derart vielen Ausfällen bei einem der Liga-Favoriten zwei Punkte zu holen ist eine Supersache. Rundum starke Vorstellung der Jungs.“ Am kommenden Wochenende geht es für die Klosterseer am Doppelspieltag zwei Mal gegen den gleichen Gegner oder auch das derzeit dem Tabellenstand nach größte Kaliber der Spielklasse. Am Freitagabend (20 Uhr) auf eigenem Eis und zwei Tage später auswärts (Sonntag, 17.15 Uhr) trifft der EHC auf die Löwen Waldkraiburg und damit den aktuell souveränen Tabellenführer der Eishockey-Bayernliga. tim

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Christian Schächer will der Nachfolger von Bürgermeister Alois Hofstetter werden
Christian Schächer will der Nachfolger von Bürgermeister Alois Hofstetter werden
Die Glonner Trachtler spielen wieder
Die Glonner Trachtler spielen wieder
Die Gretchenfrage: Nachverdichtung, aber wie?
Die Gretchenfrage: Nachverdichtung, aber wie?
„The Best of Fotoclub Vaterstetten“
„The Best of Fotoclub Vaterstetten“

Kommentare