Blutspenden im Landkreis

500 ml können ein Leben retten

+
Das freundliche Team vom Blut-Spende-Dienst München weiß und berät, wer Blutspenden darf und wie man verantwortungsvoll mit der Blutspende umgeht.

Zwei- bis dreimal im Jahr kommt der Blut-Spende-Dienst München in den Landkreis Ebersberg und bringt das komplette Equipment von den Liegen bis hin zum medizinischen Gerät, Ärzte und medizinisches Personal mit.

Landkreis – Die so genannten „Alt“-Spender kennen den Ablauf der Blutentnahmen; bei Erstspendern erfolgt eine ausführliche Beratung vor sowie Betreuung während und nach der Blutabnahme. Die gefüllte Kontrollröhrchen und Blutbeutel werden beschriftet sowie gekühlt und noch am Abend zur Weiterverwendung ins Labor gefahren. Vor Ort verköstigt man die Spender mit Getränken und kleinen Snacks. Als obligatorisches Dankeschön für ihre Blutspende erhalten die Bürger – in Zorneding sind es durchschnittlich um die 90 Bürger – verschiedene Fresspaketvarianten oder einen Gutschein. „In Entnahme schwachen Zeiten, wie in den Schulferien oder vor Feiertagen schrumpfen unsere Reserven an lebensrettenden Blutkonserven teilweise dramatisch“, so der Leiter des Spenderservices Blutspendedienste München und appelliert an die Bürger Blut zu spenden. Weitere Blutspendenaktionen sind: Donnerstag 30.1. 15 bis 19.45 Uhr Grafing, Grundschule, Kapellenstr. 15; Freitag 31.1. 15.30 bis 19.45 Uhr Glonn, Grund- u. Mittelschule, Klosterweg 10; Dienstag 4.2. 15.30 bis 19.45 Uhr in Kirchseeon, Grund- u. Mittelschule, Münchner Str. 19; Freitag 7.2. 15 bis 19.45 Uhr Markt Schwaben, Mittelschule, Gerstlacher Weg 1; Mittwoch 12. 2. 15.30 bis 19.45 Uhr Lorenzenberg/Aßling, Dorfgemeinschaftshaus, Eichhofener Str. 22; Freitag 14.2. 15.30 bis 19.45 Uhr Vaterstetten/Baldham, Mittelschule, Johann-Strauß-Str. 35; Mittwoch 26.2. 15 bis 19.45 Uhr Poing, Pfarrheim Pater Rupert Mayer, Gebr.-Asam-Str. 2. Voraussichtlich werden im April und Mai erneut Touren des Blutspendedienstes München im Landkreis stattfinde.ar

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Norbert Probul will Moosachs neuer Bürgermeister werden
Norbert Probul will Moosachs neuer Bürgermeister werden
7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ebersberg bei 99,5
7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ebersberg bei 99,5
Stiftung Eliteförderung vergibt Preise
Stiftung Eliteförderung vergibt Preise

Kommentare