Kunst, überall Kunst

Ausstellung in der Glonner Klosterschule

+
Die Klosterschule Glonn

Der Kulturverein Markt Glonn zeigt an den ersten beiden AdventWochenenden Malerei und Skulpturen in der Klosterschule

Glonn – Der Kulturverein Markt Glonn ist 1887 gegründet und hat etwa 190 Mitglieder. Neben Pflege des heimatlichen Kulturgutes, der Darstellung und Erforschung des geschichtlichen Lebensraumes betreibt der Verein das Heimatmuseum in der Klosterschule. Es befindet sich im zweiten Stock der ehemaligen Mädchenschule im Klosterweg und hat immer am ersten Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Aber nicht nur der heimatlichen Geschichte und Kultur widmet man sich. Für seine künstlerisch tätigen Mitglieder veranstaltet der Verein auch Ausstellungen. 

Zu einer solchen lädt man an den ersten beiden Advent-Wochenenden. Gezeigt wird Zwei- und Dreidimensionales: realistische bis abstrakt-expressive Acrylmalerei von Johanna Bell-Hartl, Bernadette Möllmann, Waltraud Fichter, Inge Zuck, Ursula Grieshaber und Anne Mainz, afrikanische Bilder von Jules Samlan, der schon an vielen Ausstellungen – auch in Glonn – mitgewirkt hat und bevorzugt mit Acryl auf Leinen arbeitet, figurative Ölmalerei von Richard Salobir und Johanna Schneider, zum Teil in Mischtechnik mit verschiedenen Materialien auf Leinwand und Holzpanelen. 

Aber auch die Aquarellmalerei hat ihren Platz. Für Teresa Schade zum Beispiel hat sie etwas Meditatives. „Es ist eine Lehre, loszulassen, um den Elementen Raum zur Entfaltung zu geben,“ sagt sie. Helene Wedekind beschäftigt sich in ihren Aquarellen mit Landschaften, Blumen und Portraits. Auch Skulpturen sind vertreten. Rüdiger Thorwarth beispielsweise arbeitet mit Ton, der für ihn eine wunderbar formbare Masse ist, die sich für seine schöpferische Arbeit bestens eignet. Er zeigt seine Serie „Großkopferte im handlichen Format, geformt durch geschicktes Kneten (wie im richtigen Leben)“. Achim Ehaus Plastiken hingegen sind aus Stein. Und dann sind da noch die Zeichnungen von Helmut Kirchlechner und die Bilder und Aquarelle von Aline Ottinger, Klaus Pudwell, Christine Triffo und Anni Widmann. 

Die Vernissage der Mitgliederausstellung 2018 ist am 30. November um 19 Uhr. Öffnungszeiten der Ausstellung in der Galerie Klosterschule sind jeweils Samstag und Sonntag, 1. und 2. Dezember sowie 8. und 9. Dezember, jeweils von 10 bis 18 Uhr. Kees

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!

Kommentare