+++ VOLKSFEST-MADL 2019 +++

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019: Jetzt bewerben!

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019: Jetzt bewerben!

Auch 2019 suchen wir zusammen mit unseren Sponsoren und Festwirt Martin Lohmeyer das Ebersberger Volksfest-Madl.
Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019: Jetzt bewerben!

„Da arbeitet ein gutes Team“

Mitgliederversammlung des Kunstvereins Ebersberg

+
Vorstände des Ebersberger Kunstvereins: bisherige Schriftführerin Martina Brenner, Schatzmeisterin Verena Ditterich, zweite Vorsitzende Geraldine Frisch, neuer Schriftführer Björn Nonhoff und Kunstvereinsvorsitzender Andreas Mitterer

Ebersberger Kunstverein will Geschäftsstellenleitung einrichten, um die tägliche Arbeit stemmen zu können

Ebersberg – Der Vorstand des Ebersberger Kunstvereins bleibt der alte, bis auf die Schriftführerin. Statt Martina Brenner wird zukünftig Björn Nonhoff die Protokolle schreiben. Der erste Vorstandvorsitzende des Ebersberger Kunstvereins heißt wie bisher Andreas Mitterer, seine Stellvertreterin Geraldine Frisch. Verena Ditterich, die nach dem Rücktritt von Heidi Obermayer den Posten des Schatzmeisters kommissarisch übernommen hatte, wurde von den Mitgliedern offiziell im Amt bestätigt. Es ist fast so, als ob alles irgendwie beim Alten bleibt. 

Etwas Neues gibt es aber doch: die Vereinsmitglieder votierten dafür, zukünftig die Stelle einer Geschäftsstellenleitung einzurichten. Das sei notwendig, um die ehrenamtlichen Vorsitzenden etwas zu entlasten. Bevor der Vorschlag eingebracht wurde, besuchten die Vereinsvorstände ihre Kollegen am Kunstverein AK 68 in Wasserburg. Dort existiert eine solche Geschäftsstellenleitung bereits seit über zehn Jahren, offensichtlich sehr erfolgreich. „Wir brauchen einfach jemanden bei uns, der die Fäden in der Hand hat und uns Alltagsdinge abnimmt,“ so Mitterer. Im Vorfeld war darüber spekuliert worden, der Vorstand könne womöglich zurücktreten. Von „Hinschmeißen“ war tatsächlich die Rede, erzählt Mitterer, denn: „Wir sind alle völlig überlastet.“ Interessierte Kandidaten für den Job gibt es bereits. Stadt und Landkreis könnten dafür finanzielle Hilfe leisten, schließlich wertet die Arbeit des Ebersberger Kunstvereins sowohl die Kreisstadt als auch den Landkreis auf. Die Berichte über die Tätigkeiten des Vereins im vergangenen Jahr, sowie zum Geschäftsjahr 2018 zeigen, dass der Ebersberger Kunstverein erfolgreich und zugleich solide arbeitet. 

Eines indes wurde nicht geklärt, die Frage, wie die jährlich stattfindende Mitgliederausstellung zukünftig ablaufen soll. Darüber gab es in der Vergangenheit immer wieder unterschiedliche Sichtweisen. Weil es ein schwieriges Thema ist, entschloss man sich vor zwei Jahren, die Mitgliederausstellung mit neuen Konzepten zu überziehen. 2017 wurde nach dem Prinzip der Petersburger Hängung ausgestellt – voll und wild durcheinander - 2018 wurde die Werke nach der Reihenfolge ihrer Einreichung gehängt. In beiden Fällen gab es Kritik aus den Reihen der Mitglieder, so dass sich der Vorstand nun entschloss, die Projektleitung unter den Mitgliedern selbst auszuschreiben. Auf der Mitgliederversammlung allerdings fand sich niemand, der diesen Job übernehmen will, auch wenn es Wortmeldungen zur Rückkehr zu konventionellen Ausstellungsformen gab. 

Aber, auf der Versammlung waren ohnehin nur etwa 30 der insgesamt 250 Mitglieder anwesend. Die Ausblicke auf die kommenden Ausstellungen und Projekte jedenfalls lassen Spannendes erwarten. Es scheint, der Ebersberger Kunstverein professionalisiert sich mehr und mehr. Kee

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Faire Vermietung im Landkreis Ebersberg fördern
Faire Vermietung im Landkreis Ebersberg fördern
Funkmast an der ATSV-Halle in Kirchseeon
Funkmast an der ATSV-Halle in Kirchseeon
Ebersberger Schüler leisten eine Woche Klimaschutz
Ebersberger Schüler leisten eine Woche Klimaschutz
Gesundheitsregion auf dem Vormarsch
Gesundheitsregion auf dem Vormarsch

Kommentare