+++ VOLKSFEST-MADL 2019 +++

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019: Jetzt bewerben!

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019: Jetzt bewerben!

Auch 2019 suchen wir zusammen mit unseren Sponsoren und Festwirt Martin Lohmeyer das Ebersberger Volksfest-Madl.
Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019: Jetzt bewerben!

Landkreis erhöht die Fördersumme für die Jugendarbeit

Landkreis fördert kreative Jugendarbeit

+
Veranstaltungen die einen freizeit-pädagogischen Anteil von 50 Prozent haben werden grundsätzlich gefördert.

Der Landkreis erhöht die Fördersumme für die Jugendarbeit. Antragsberechtigt sind alle Mitgliedsorganisationen des Kreisjungendrings

Landkreis – Basierend auf den Erfahrungen im „Erprobungsjahr 2018“ erläuterte im Jugendhilfeausschuss Angela Warg-Portenlänger die Änderungen der Zuschussrichtlinien für die Förderung der Jugendarbeit im Landkreis Ebersberg, Mit öffentlichen Geldern unterstützt der Landkreis Ebersberg im Rahmen der Jugendarbeit vielfältige und kreative Jugendprojekte. Wichtig ist es, ein aktuelles Antragsformular zu verwenden, das man unter www.kjr-ebe.de abrufen kann. 

Der Kreisjugendring ist vom Landkreis beauftragt, die vollständigen und fristgerecht gestellten Anträge für jeweils eine Aktion oder ein Projekt zu bearbeiten. Im Jahr 2018 betrug das Förderkontingent 99.000 Euro. Das Antragsvolumen umfasste 115.846 Euro für insgesamt 319 Zuschussanträge. Bewilligt wurden 71.150 Euro für Veranstaltungen mit Übernachtungen. Aber auch 23.100 Euro für Anschaffungen. Besonders viele Fördergelder, knapp 40.000 Euro, erhielt die Katholische Jugend, denn der Papst hatte 2018 nach Rom eingeladen. 24.800 Euro erhielt die Sportjugend und 13.500 Euro die evangelische Jugend. 

Anschaffungskosten werden – wenn genehmigungsfähig – künftig mit 30 Prozent statt bisher 25 gefördert. Die maximale Fördersumme wurde von 1.000 auf 1.300 Euro pro Projekt angehoben. Die neuen Regeln gelten rückwirkend zum 1. Januar 2019. Die Palette der Förderungen ist breitgefächert. Finanzielle Unterstützung erfahren Veranstaltungen für Jugendliche – auch solche mit Übernachtungen-, aber auch Mitarbeiterbildung sowie Aus- und Fortbildung für Ehrenamtliche. Antragsberechtigt sind alle Mitgliedsorganisationen des Kreisjugendrings Ebersberg, anerkannte freie Träger der Jugendhilfe sowie Einrichtungen und Initiativen der Jugendarbeit mit Sitz im Landkreis Ebersberg. 

Der Abschluss einer Vereinbarung zur Prävention vor sexueller Gewalt durch Vorlage des erweiterten Führungszeugnisses ist ebenfalls Fördervoraussetzung. Grundsätzlich werden Veranstaltungen gefördert, die einen gut 50-prozentigen Anteil freizeitpädagogischer Ausrichtung haben, weshalb man Turniere und Trainingslager von der Förderung nun ausgenommen hat. Der Förderzuschuss kann nur gewährt werden, wenn im Antrag auch die Kosten angegeben werden. Werden Gewinne bei einer Veranstaltung erzielt oder wurde eine kommunale Förderung gewährt, kann sie vom KJR/ Landkreis nicht bezuschusst werden. Spätestens acht Wochen nach Beendigung der Aktion/des Projektes sollte der Antrag abgegeben sein. Die ehemalige Mindestförderung einzelner Aktionen von 25 Euro wurde generell abgesetzt. Bei Fragen ist man den Antragsstellern gerne behilflich. ar

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Faire Vermietung im Landkreis Ebersberg fördern
Faire Vermietung im Landkreis Ebersberg fördern
Funkmast an der ATSV-Halle in Kirchseeon
Funkmast an der ATSV-Halle in Kirchseeon
Ebersberger Schüler leisten eine Woche Klimaschutz
Ebersberger Schüler leisten eine Woche Klimaschutz
Gesundheitsregion auf dem Vormarsch
Gesundheitsregion auf dem Vormarsch

Kommentare