1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Wo den Landkreisen der Schuh drückt

Erstellt:

Kommentare

null
Trafen sich im Landkreis Ebersberg: Gastgeber Landrat Robert Niedergesäß, Landrat Thomas Karmasin, Regierungspräsidentin Maria Els und Dr. Johann Keller Präsidialmitglied des Bayerischen Landkreistages. © Foto: hr

Regierungspräsidentin Maria Els zu Gast auf Oberbayerischen Meeting.

Landkreis – Das aktuelle Treffen des Bezirksverbandes Oberbayern war zugleich der erste offizielle Besuch von Maria Els, die seit Mai 2018 das Amt der Regierungspräsidentin von Oberbayern ausübt. Faktisch kennt Maria Els den Landkreis von Kindesbeinen an, sie ist im Landkreis geboren. Für die Landräte steht noch immer das Thema Asyl weit oben auf der Agenda. 

Zwar sind derzeit nicht mehr Übernachtungsmöglichkeiten ad hoc aus dem Boden zu stampfen, doch die durch die Integration verursachten Kosten sollten auch über den 31. Dezember 2018 vom Freistaat übernommen werden. Besonders spricht man sich dafür aus, dass die Hausbetreuungen weiterhin finanziert werden, da durch sie viele Probleme schnell im Keim behoben werden können. 

Immer häufiger werden Aufgaben durch den Freistaat an die Landratsämter übertragen, wie beispielsweise das Entgegennehmen von Waffen. Das erfordere mehr Personal, für deren Kosten der Freistaat aufkommen sollte. Rein rechnerisch legen derzeit die Landratsämter 144,5 Millionen Euro aus den Kreisumlagen für diese Aufgaben auf den Tisch. Dass dem künftig entgegengewirkt werde, will die Regierungspräsidentin Maria Els. ar

Auch interessant

Kommentare