+++ VOLKSFEST-MADL 2019 +++

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Auch 2019 suchen wir zusammen mit unseren Sponsoren und Festwirt Martin Lohmeyer das Ebersberger Volksfest-Madl.
Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Lesung in Vaterstetten

„Als die Tage ihr Licht verloren“

+
Stephanie von Hayek las aus ihrem Roman „Als die Tage ihr Licht verloren.“

Lesung in Vaterstetten behandelt eines der dunkelsten Kapitel in der deutschen Geschichte

Vaterstetten – Um ein ernstes Thema ging es kürzlich bei der Autorenlesung im Buchladen Vaterstetten: Stephanie von Hayek las dort aus ihrem Debütroman „Als die Tage ihr Licht verloren“, der, eingebettet in eine spannende Liebesgeschichte, die Euthanasie im Dritten Reich behandelt. 

Hauptfiguren des Romans sind die Schwestern Linda und Gitte, Töchter einer gut bürgerlichen Familie in Berlin. Linda verliebt sich in Erich, doch der wird 1939 an die Front geschickt, von wo er nicht zurückkehrt. Angesichts der quälenden Ungewissheit über sein Schicksal verfällt Linda in Melancholie – sehr gefährlich in einer Zeit, in der psychische Krankheiten das Todesurteil bedeuten können. Linda wird in eine Heilanstalt eingeliefert und ihre Familie setzt alles daran, sie von dort zu befreien. Aber sie kommt zu spät: Linda sitzt bereits in einem Bus, der sie und andere Kranke in eine andere Anstalt bringen soll. Doch der Bus hat einen Unfall… 

Tatsächlich stieß die Autorin bei ihren Recherchen auf einen Bericht zu einem Unfall im Jahre 1940, bei dem ein LKW mit einem Bus kollidierte, der Kranke von einer Heil- in eine Vernichtungsanstalt bringen sollte. Dieses wahre Geschehen verknüpfte sie mit der fiktiven Geschichte der zwei Schwestern, denn „ich brauchte eine Figur, mit der man sich identifizieren kann.“ Stephanie von Hayek, 1971 in Wolfratshausen geboren, ist seit ihrem Studium der Politikwissenschaften als Journalistin und Moderatorin tätig. „Als die Tage ihr Licht verloren“, erschienen beim Piper-Verlag, ist ihr erster Roman. Bei der Lesung in Vaterstetten gab es ein freudiges Wiedersehen, denn sie und Manuela Harm, Inhaberin des Buchladens, lernten sich vor vielen Jahren kennen, als sie gemeinsam die Ausbildung zur Buchhändlerin begannen.se

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Diese Heimtiere suchen ein neues Zuhause
Diese Heimtiere suchen ein neues Zuhause
Eierstockkrebs: Aktuelles zu Ursachen und Therapie
Eierstockkrebs: Aktuelles zu Ursachen und Therapie
Uli Proske kandidiert für das Ebersberger Bürgermeisteramt
Uli Proske kandidiert für das Ebersberger Bürgermeisteramt
vhs-Förderverein schickt Sieger auf Reisen
vhs-Förderverein schickt Sieger auf Reisen

Kommentare