+++ VOLKSFEST-MADL 2019 +++

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Auch 2019 suchen wir zusammen mit unseren Sponsoren und Festwirt Martin Lohmeyer das Ebersberger Volksfest-Madl.
Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

SPD-Mädchenparlament

Politiker für einen Tag

+
"Es war richtig klasse, wie professionell und engagiert die Mädchen diskutiert haben“, resümiert Doris Rauscher (SPD), hier auf dem Bild mit den Schülerinnen aus Grafing

Für Wählen ab 16, gegen Steuern auf zuckerhaltiges Essen – Gymnasiastinnen aus Grafing diskutieren beim Mädchenparlament der SPD-Landtagsfraktion

München/Grafing – Wie im richtigen Parlamentsbetrieb konnten über 100 Schülerinnen aus ganz Bayern beim diesjährigen Mädchenparlament der SPD-Landtagsfraktion in die Welt der Politik eintauchen und zu aktuellen politischen Themen wie „Schulfrei für Streiks?“, „Steuer auf ungesundes Essen“ oder „Digitales Klassenzimmer“ diskutieren. 

Mit dabei waren auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Doris Rauscher in diesem Jahr zehn Schülerinnen des Grafinger Gymnasiums in Begleitung ihrer Lehrerin Christina Kollmansberger. In Arbeitsgruppen, die den Ausschüssen des Bayerischen Landtags nachempfunden wurden, erarbeiteten die Mädchen Anträge zu den jeweiligen Themenfeldern, die sie dann in der anschließenden Plenardebatte mit ihren Pro- und Contra-Argumente verteidigten. Geleitet wurden die Arbeitsgruppen und die anschließende Plenarsitzung von den weiblichen SPD-Landtagsabgeordneten, die den Mädchen mit Rat und Tat zur Seite standen und aus dem Alltag einer Politikerin im Bayerischen Landtag berichteten. Besonders heiß her ging es im Plenum beim Thema „Schulfrei für Streiks“ - die jungen Parlamentarierinnen sprachen sich nach einer hitzigen Diskussion gegen Sanktionen für Streikende aus und plädierten dafür, den versäumten Stoff nachholen zu können. 

Eine klare Mehrheit fand die Einführung des Wahlalters ab 16: Wer arbeiten und Steuern zahlen kann, muss auch die Möglichkeit haben, Politik aktiv mitzugestalten – so die einhellige Meinung. Abgelehnt wurde hingegen eine Steuer auf zuckerhaltige Lebensmittel und die Forderung, jedes Klassenzimmer mit Tabletts auszustatten. „Es war richtig klasse, wie professionell und engagiert die Mädchen diskutiert und ihre Positionen vertreten haben“, freut sich Doris Rauscher. „Auch in diesem Jahr ermöglichte es das Mädchenparlament, einen Tag in die Rolle einer Politikerin zu schlüpfen und über die eigenen Idee und Positionen zu diskutieren.

Dieses Konzept ist jedes Jahr eine tolle Sache, die nicht nur Spaß macht, sondern junge Mädchen und Frauen für Politik begeistern soll. Politik ist nach wie vor eine überwiegende Männerdomäne – das muss sich endlich ändern, damit Frauen und ihre Themen bei politischen Entscheidungen besser vertreten sind!“ red

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Eltern-Taxi For Future
Eltern-Taxi For Future
Tag der offenen Gartentür am Sonntag im Landkreis Ebersberg
Tag der offenen Gartentür am Sonntag im Landkreis Ebersberg
„Goldener wird´s nicht“
„Goldener wird´s nicht“
Vom Trio bis zur Bigband - alles rockt
Vom Trio bis zur Bigband - alles rockt

Kommentare