Grafinger Anzeiger Stüberlguide: Schlacht

"Er ist uns noch nie gestohlen worden"

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Am 30. März eröffnet die Maibaum-Hüttn in Schlacht

Schlacht/Glonn – Noch ist er nicht da, der neue Maibaum für das Örtchen Schlacht bei Glonn. An der Maibaum-Hüttn wird aber schon fleißig gearbeitet. Der Burschenverein hat die bereits existierende Wachhütte um einen stattlichen Anbau erweitert. Gefeiert werden kann also ausgiebig. Allerdings nicht ganz so, wie in den Jahren zuvor. Denn das Landratsamt hat nicht alle Veranstaltungen genehmigt, wie Josef Holzgassner, erster Vorstand des Schlachter Burschenvereins erzählt. Vier Partys muss man absagen, obwohl sie ihr Programm „wie immer“ geplant haben, so wie es seit 2011 Brauch ist. Das Landratsamt aber kürzte, mit der Begründung, das habe so nichts mehr mit Brauchtum zu tun. 

Dennoch haben die Schlachter Burschen für ein prächtiges Programm gesorgt. Zur Eröffnung der Wachhütte am Samstag, den 30.April ab 18 Uhr wird selbstredend der Maibaum gebracht – und dann bewacht, so dass die Hütte bis zum ersten Mai täglich ab 18 Uhr geöffnet hat, am Montag, 1. April mit Kesselfleischessen. Das Wochenende darauf ist am Samstag, 6. April Cuba Libre-Party mit DJ, am Sonntag, 7. April ab 17 Uhr Spofackä-Essen. Zur Dirndlwach am Samstag, 13. April heißt es „Beer Pong Turnier“. Am Montag, 15. April ist abermals Kesselfleischessen, am Samstag, den 20.April Giaskann-Party mit DJ und am Sonntag, den 21.April wird zur Böllerschützenwacht „Nogln & Oschiam“ – ausgerichtet von den Glonner Böllerschützen - Rollbraten serviert. Rocknacht mit de Biker wird am Freitag, den 26.April gefeiert, am Samstag, 27. April Schluckmuskel-Party mit DJ. Nach dem Kesselfleischessen am Montag, 29. April und der Baywatch-Party mit Dirndlwach am Dienstag, 30.April, wird der Maibaum auch schon aufgestellt: am 1 .Mai ab 10 Uhr, begleitet von der Glonner Musi. Etwa 35 Meter sagen die Burschen sei ihr Baum lang, ganz genau können sie es aber noch nicht sagen, denn er muss erst offiziell vermessen werden. Gestohlen? In Schlacht ist der Baum noch nie gestohlen worden, erklären sie, „das wird auch dieses Jahr so bleiben.“

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Faire Vermietung im Landkreis Ebersberg fördern
Faire Vermietung im Landkreis Ebersberg fördern
Ebersberg wird Plastik-frei
Ebersberg wird Plastik-frei
Ausstellung im Museum Wald und Umwelt
Ausstellung im Museum Wald und Umwelt
Ebersberger Schüler leisten eine Woche Klimaschutz
Ebersberger Schüler leisten eine Woche Klimaschutz

Kommentare