Ausstellung in Ebersberg

Ausstellung Deep Passion in Ebersberg

+

Der Maler Bakary Sarr stellt im Ebersberger Rathaus aus

Ebersberg – Es gibt Geschichten zu erzählen, die lohnenswert sind. Eine solche ist die um den Künstler Bakary Sarr. Der Mann stammt aus Westafrika, genauer aus dem Senegal und hat dort an der staatlichen Kunsthochschule sowie – dank eines Stipendiums – an der Kunstakademie in Brüssel nach seinem Abitur Kunst studiert. Später war er als Kunsterzieher an einer Realschule in Dakar tätig. 2014 kam er als Flüchtling nach Ebersberg. 

Es war Antje Berberich, Stadtarchivarin und Galeristin der Stadt, die den Mann unter ihre Fittiche nahm und ihm heimlich ein Atelier im Rathaus einrichtete. Dort entstand Bild um Bild. „Es wurde immer imposanter, was er da malte,“ erzählte Berberich vergangen Freitag – an diesem Abend eröffnete Sarr eine Einzelausstellung im Ebersberger Amtshaus. Die Vernissage war gut besucht. Doch bevor die Eröffnungsreden starteten, wurde aus Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“ vorgelesen. Denn, so auch das Motto des Künstlers: „Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Und daran orientiert sich auch der Titel der Schau: „Deep Passion – Nur mit dem Herzen sieht man gut.“ Sarr zeigt Gemälde unterschiedlicher Stilrichtungen. 

Auf manchen Bildern sind warme, erdige Farben aufgetragen, afrikanische Figuren abgebildet, andere Werke sind völlig abstrakt, wenn auch teilweise mit symbolartigen Gebilden versehen. Manchmal ist es auch eine Mischung aus den beiden Ansätzen. Neben der klassisch rechteckigen Form ließ der Maler auch runde Bilder entstehen. Auffällig ist die Farbigkeit und ein gewisser expressiver Still. Das Innere des Rathauses strahlt. Bürgermeister Walter Brilmayer ließ es sich in seiner Ansprache nicht nehmen, darauf hinzuweisen, dass Sarrs Bilder eine wunderbare Bereicherung auch für alle Mitarbeiter im Rathaus seien. Ein Name muss noch erwähnt werden: Roland Günther. Der Ebersberger vom „Dachsberg Institut für Bewusstseinsforschung und Zukunftsgestaltung“ hat Sarrs Ausstellung gemeinsam mit Berberich kuratiert. Der Mann ist Feuer und Flamme für Sarrs Bilder, die nicht unbedingt intellektuell zu erfassen sind, „wohl aber mit dem Herzen.“ 

Die Ausstellung „Deep Passion – Nur mit dem Herzen sieht man gut“ von Bakary Sarr ist bis zum 31. Oktober im Ebersberger Rathaus zu sehen. Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag, jeweils von 8 bis 16.30 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung. Kees

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

30 Jahre Mauerfall
30 Jahre Mauerfall
Ebersberg erneuert sein Hallenbad
Ebersberg erneuert sein Hallenbad
Jungforscher am HGV: Der Satellit in der Getränkedose
Jungforscher am HGV: Der Satellit in der Getränkedose
Der Mann, der den Ku-Klux-Klan zum Nachdenken bringt
Der Mann, der den Ku-Klux-Klan zum Nachdenken bringt

Kommentare