1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Mehr Geld für Sport- und Schützenvereine im Landkreis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

PantherMedia 3638915
„Eine Investition in den Sport ist eine Investition in ein aktiveres und gesünderes Leben“, so Landtagsabgeordneter Thomas Huber. © Foto: PantherMedia / Waltraud Kaipf

Die Vereinspauschale wird auch in diesem Jahr um fünf Prozent steigen. Für die Vereine im Landkreis bedeutet dies ein Anstieg auf rund 225.000 Euro. Für Landtagsabgeordneten Thomas Huber stärkt diese Erhöhung das Ehrenamt nachhaltig

Landkreis – „Fitness, Zusammenhalt und fairer Wettkampf. Was die Sport- und Schützenvereine in unserer Region bieten, verdient unsere volle Unterstützung“, erklärt der Landtagsabgeordneter Thomas Huber. 

„Der Haushaltsausschuss hat auf Initiative der CSU-Fraktion beschlossen, die Vereinspauschale zu erhöhen. Nach der kräftigen Erhöhung und der Neufassung der Sportförderrichtlinien im vergangenen Jahr ist dies erneut eine sehr gute Nachricht für unsere Ebersberger Vereinslandschaft“, so Huber weiter, Bei unveränderten Mitgliederzahlen bedeutet das für die Sport- und Schützenvereine einen Anstieg um rund fünf Prozent auf rund 225.000 Euro. Bereits im letzten Jahr gab es zehn Prozent mehr als im Vorjahresvergleich. Huber hob die Leistung der heimischen Sportler hervor: „Wie die kürzliche Sportlerehrung im Landkreis eindrucksvoll gezeigt hat, haben unsere Vereine in 2017 stolze 266 Medaillenerfolge in Bayern, Deutschland und auf der großen Weltbühne gefeiert. Diese Leistung verdient hohe Anerkennung und sie zeigt auch, dass die Vereine hervorragend aufgestellt sind.“ Die ursprünglich eingeplanten Mittel der Staatsregierung lagen bei rund 21,3 Millionen Euro. 

Auf Initiative der CSU-Fraktion werden diese Mittel noch einmal um 800.000 Euro auf deutlich über 22 Millionen Euro erhöht. „Wir würdigen damit den großen ehrenamtlichen Einsatz. Eine Investition in den Sport ist eine Investition in ein aktiveres und gesünderes Leben der Menschen in Bayern.“ Die Vereinspauschale errechnet sich aus der Gesamtzahl der sogenannten Mitgliedereinheiten eines Sportvereins. Je mehr jüngere Mitglieder und je mehr Übungsleiterlizenzen ein Verein hat, desto höher wird diese Zahl angesetzt. „Je aktiver ein Verein ist, desto mehr profitiert er von der Vereinspauschale“, machte Thomas Huber deutlich. „Damit macht sich die Erhöhung für Sport- und Schützenvereine mit vielen jungen Mitgliedern und Übungsleitern besonders bezahlt.“ 

Insgesamt werden im Nachtragshaushalt 2018 auf Initiativen der CSU-Landtagsfraktion 75 Millionen Euro zusätzlich investiert. Der Beschluss des Haushaltsausschusses muss vom Plenum noch bestätigt werden. red

Auch interessant

Kommentare