Internationaler Museumstag im Landkreis Ebersberg

Ebersberg: Pandemie prägt internationalen Museumstag

+
Das Museum Wald und Umwelt Ebersberg, noch vor dem Brand.

Das Museum Wald und Umwelt Ebersberg öffnet bedingt – das Museum der Stadt Grafing bleibt geschlossen

Ebersberg/Grafing – Traditionell wird in den Museen des Landkreises am internationalen Museumstag meist eine Sonderausstellung eröffnet. Doch aufgrund der Corona-Pandemie müssen Regeln von Besuchern wie Museumsmitarbeitern eingehalten werden, so die MundNasen-Schutz-Pflicht und das Abstandsgebot, das letztendlich auch die vorgeschriebene Beschränkung der Besucherzahl bewirkt. 

In Ebersberg öffnet am 17. Mai von 12 bis 17 Uhr nur die Sonderausstellung „Bäume – Begegnungsorte für die Seele“ Volker Patalong im Museum Wald und Umwelt. 

Gerne hätte Grafings Museumsleiter Bernhard Schäfer im Erdgeschoss die Ausstellung „Kunst in Umbruchszeiten mit Werken von August Berger, Nikolaus Davis und Ernst von Maydell gezeigt. International bekannte Künstler, die lange Jahre, teils Jahrzehnte in Grafing lebten und arbeiteten. Das Museum der Stadt Grafing ist aufgrund seines räumlichen Ambientes ein meist ausgebuchter Ausstellungsort, doch hier lassen sich aktuell nur schwer die Abstandsvorschriften einhalten. Schäfer verspricht aufgeschoben ist nicht aufgehoben und hofft, dass die anschließenden Ausstellungen stattfinden können. ar

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Winterprogramm der DAV Sektion Ebersberg-Grafing steht
Winterprogramm der DAV Sektion Ebersberg-Grafing steht
Ein heißes & mörderisches Vergnügen in der Therme Erding
Ein heißes & mörderisches Vergnügen in der Therme Erding

Kommentare