Kultur in Zeiten von Corona

Musikschule Vaterstetten: Unterhaltung per Livestream

+
Claudia Quiroz und Yerar Chavéz präsentierten für Freunde der Musikschule Vaterstetten ein Musical per Livestream - und das kostenlos

Kurzweilig, temperamentvoll und anschaulich: Claudia Quiroz präsentierte bei der Musikschule in Vaterstetten ihr Mini-Musical „La Bamba“ - per Livestream

Vaterstetten – „Vamos amigos“, animierte die seit gut zwei Monaten in der Gemeinde Vaterstetten mit ihrer Familie lebende mexikanische Sängerin und Sprecherin Claudia Quiroz für ihre beiden Hauptdarsteller, die Puppen „Maria“ und „Chuto“ des Mini-Musicals „La Bamba“, zum Beginn der kleinen musikalische Reise durch Lateinamerika.

 Ein Musical, das -ebenso wie die sechs Vorgänger -als Projekt in kleiner Besetzung und ohne direktes Publikum im Ferienprogramm der Musikschule zur Aufführung kam. „Livestream“ lautet das Zauberwort, das in Zeiten der Corona-Pandemie die Musik vokal oder instrumental via Internet frei Haus und kostenlos auf die Bildschirme der Freunde und Sympathisanten der Vaterstettener Musikschule liefert. Und mit „amigos“ waren alle großen und kleinen Zuschauer an den Empfangsgeräten gemeint. Denn im Konzertsaal der Musikschule befanden sich im gebührenden Abstand nur Akteure und technisches Personal. Die nun siebente Veranstaltung war bunter als alle Vorläufer. „Maria“ aus Mexiko und „Chuto“ aus Peru: das sind von Claudia Quiroz geführten Puppen. In 17 Bildern führte die Reise, instrumental begleitet von Klavier, einer Quena (Anden-Flöte), einer 10saitigen Charango, einem Marimbaphon und einer Cachon. Liedgesang in Verbindung mit Geschichten beleuchteten die Kultur und Historie Lateinamerikas. 

Claudia Quiroz‘, eine in Mexico City ausgebildete Koloratur-Sopranistin wurde in 45 Minuten begleitet vom in München lebenden Peruaner Yerar Chavéz und Musikschulleiter Bernd Kölmel, der sich als Perkussionist einbrachte. Kurzweilig, temperamentvoll, interessant und anschaulich mit unzähligen hübschen Requisiten ließen die Akteure die Zeit wie im Flug vergehen. Das Programm war von Claudia Quiroz als Beitrag für die musikalische Früherziehung konzipiert. Die Liedsprache war landestypisch, verständlich vermittelt, einfach und kurz. Wort wie Carnavalito, arriba, Fiesta oder vamos prägten sich ein und die Herstellung von Mole (Soße mit Chili und Schokolade) kann Einzug in private Küchen nehmen. Claudia Quiroz und ihre Art der Herangehensweise an Gesang und Rhythmus hat einen eigenen Charme und wird das Spektrum der Musikschule bereichern können.wig

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Klimaschutz – Moosach plant Wärmenetz
Klimaschutz – Moosach plant Wärmenetz

Kommentare