Ortsumgehung für Albaching

Kleine Eröffnung für Ortsumfahrung Albaching

+
In kleinem Rahmen entfernten die Anwesenden die Absperrungen und gaben die Ortsumgehung damit für den Verkehr frei.

Die Ortsumgehung für Albaching ist zwar noch nicht fertig, aber schon befahrbar. Im Frühjahr sollen alle Arbeiten beendet sein. Dann wird auch das Tempolimit aufgehoben

Albaching – Die Ortsumgehung für Albaching ist noch nicht ganz fertig, aber trotzdem eröffnet. Teilweise fehlt noch eine Asphaltschicht, deshalb gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung. 

Für die restlichen Arbeiten sind wärmere Temperaturen erforderlich, die sollen im Frühjahr zum Abschluss gelangen. Einzelne Sperrungen sind dann noch möglich. Daher erfolgte diese vorläufige Freigabe im kleineren Rahmen. Positiv gestimmt waren alle Anwesenden, bestehend aus Bürgermeister Franz Sanftl, Bezirksrat Sebastian Friesinger, Vertretern des Landkreises, des zuständigen Ingenieurbüros, Gemeinderäten und Altbürgermeister August Seidinger, die am neuen Berger Kreisverkehr in einer symbolischen Geste die Absperrungen entfernten. Bauherr der rund zwei Millionen Euro teuren Ortsumgehung ist der Landkreis, wobei sich der Freistaat in Höhe von 40 Prozent beteiligt. 

Die Strecke ist zwei Kilometer lang, zweigt von der Kreisstraße aus Hohenlinden kommend im Nordwesten des Ortes ab, verläuft südlich von Stetten und im weiteren Verlauf nördlich des Sportplatzes weiter zum Gewerbegebiet, wo sie wieder auf die Kreisstraße in Richtung Wasserburg trifft. Dort, wo die Umgehungsstraße und die Straße nach Stetten zusammentreffen, entstand auch ein Kreisverkehr. kg

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Erleichterung für Maibaumtransporte
Erleichterung für Maibaumtransporte
Neujahrsempfang 2019 in Vaterstetten
Neujahrsempfang 2019 in Vaterstetten
Platzmangel beim Zornedinger Neujahrsempfang 2019
Platzmangel beim Zornedinger Neujahrsempfang 2019
Rewe Martin Gruber verlängert Pfandbon Aktion
Rewe Martin Gruber verlängert Pfandbon Aktion

Kommentare