Die Semmeltaste bleibt

Parken mit dem Smartphone in Grafing 

Christian Bauer und Verena Schwaiger stellen das Parken mit dem Smartphone auf dem Grafinger Marktplatz vor
+
Bürgermeister Christian Bauer und Verena Schwaiger, Teamleitung Bürgerdienste - Standesamt, Ordnungsamt, stellen das neue Angebot vor

In Grafing kann man sein Parkticket jetzt auch per Smartphone ordern - und auch jederzeit bequem verlängern. Und: Die Semmeltaste gibt es jetzt auch digital

„Bis jetzt konnten die Bürger ihren Parkschein nur mit Münzen am Automaten bezahlen“, so Christian Bauer, erster Bürgermeister in Grafing. „Mit dem Handyparken bieten wir ab sofort eine praktische Bezahlalternative zum Bargeld an. Wer seinen Parkschein am Smartphone gelöst hat, kann diesen bequem unterwegs verlängern.“ Kooperationspartner bei der App für das digitale Parken ist das Unternehmen Parkster.

Und so funktioniert das Smartphone-Parken: Der Autofahrer benötigt für das Lösen eines digitalen Parkscheins die Parkster App auf seinem Smartphone. Die App ist für Android-Endgeräte auf Google Play sowie für das iPhone im App Store kostenlos erhältlich. Für den Parkvorgang gibt der Autofahrer sein Kennzeichen und die Parkdauer in der App auf seinem Smartphone ein. Klarer Pluspunkt des digitalen Parkscheins gegenüber seinem gedruckten Kollegen: Der Autofahrer kann mit seinem Handy die Parkzeit im Rahmen der Höchstparkdauer verlängern. Kein Grund mehr also, ein Knöllchen zu fürchten, wenn er im Café noch bleiben möchte oder es im Wartezimmer länger dauert. In Grafing gibt es auch die klassische „Semmeltaste“ in der App: Autofahrer können für schnelle Besorgungen ein Gratisticket für 10 Minuten lösen.

Die Eingabe sensibler Kontodaten in der App ist nicht erforderlich. Bezahlt wird auf Rechnung oder mit Kreditkarte. Der Autofahrer erhält hierzu von Parkster per Post oder E-Mail eine monatliche Rechnung, die detailliert seine Parkvorgänge auflistet. Der Autofahrer kann festlegen, ob er diese Rechnung per Mail (kostenfrei, voreingestellt) oder per Posterhalten will. Um von E-Mail-Rechnung auf Postrechnung umzustellen, loggt er sich unter https://www.parkster.de/login in seinem Benutzerkonto ein.

„Schwarzparken“ lohnt nicht

Und wie wird der digitale Parkschein kontrolliert? Die kommunale Verkehrsüberwachung kann alle über die Parkster App gelösten Parkscheine in Echtzeit einsehen. Deren Mitarbeiter sehen also bei jedem Fahrzeug sofort, ob ein Ticket gelöst wurde und ob dieses noch gültig ist.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Startschuss für Bebauungsplan in Albaching
Startschuss für Bebauungsplan in Albaching
Kooperation für Endoprothetikzentrum
Kooperation für Endoprothetikzentrum

Kommentare