Perchtenbund Soj Lauf 19/20

Schaurig schön

+
Eine Maske der Klaubauf. Sie treten in einer bunten Palette von Figuren und Formen in Erscheinung. Sie tanzen verschiedene Stampftänze zur Melodie der Glockenspiele.

Kommendes Wochenende beginnt die Kirchseeoner Perchten-Saison

Kirchseeon/Region – Ab dem 30. November ziehen die maskierte Gestalten - bis zum 5. Januar jeweils samstags, ab dem 22. Dezember auch an den Sonntagen - wieder durch die verschiedenen Ortsteile der Marktgemeinde und tanzen und singen mit viel Getöse vor den einzelnen Häusern. Höhepunkt ist eine Veranstaltung zum 65. Jubiläum der Kirchseeoner Perchten am 5. Januar auf dem Marktplatz. 

Der Perchtenbrauch stammt aus den Bergen. Um der zunehmenden Dunkelheit des Winters zu begegnen, zog man früher vermummt und mit tosendem Lärm durch die Ortschaften. Man wollte Geister abwehren und den Dorfbewohnern mit Fruchtbarkeitsritualen Glück und Segen bringen. In Kirchseeon gibt es das Spektakel allerdings erst seit 1954. Damals versetzte der örtliche Trachtenverein ein 300 Jahre altes Badehaus aus Ramerberg nach Kirchseeon und der damalige Trachtenvereinsvorsitzende Hans Reupold griff in diesem Zusammenhang die alte alpenländische Tradition auf und startete den ersten Perchtenlauf, der bald auch überregional von sich reden machen sollte. 

Besonders sind die selbst hergestellten Masken. Tiergestalten und Fabelwesen, Holzmandl-Figuren, Glaubauf-Masken, Musikermasken, Schnadernschlenzer, Klingelbuben sind da dargestellt. Die zentrale Figur ist Frau Percht mit einem Doppelgesicht, die Gut und Böse vereint. Laufplan Den Laufplan findet man auf der Website der Kirchseeoner Perchten unterwww.perchten-kirchseeon.de/aktuelles. Kees

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Perchten sind unterwegs
Die Perchten sind unterwegs
Rauchwolken über Ebersberg
Rauchwolken über Ebersberg
Katharinas Ghana-Tagebuch
Katharinas Ghana-Tagebuch
Zornedinger überzeugt mit Wandschränkchen
Zornedinger überzeugt mit Wandschränkchen

Kommentare