Aus dem Polizeibericht

Flucht vor Polizei endet nach 900 Meter in der Wiese

Polizist hält rote Anhaltekelle, um Fahrzeugführer zu kontrollieren
+
Polizeikontrolle

Ein 19-Jähriger Autofahrer aus dem Landkreis wollte nicht von der Polizei kontrolliert werden. Und dafür gab es auch einen Grund

Ein 19-jähriger aus dem südlichen Landkreis sollte gestern gegen 23 Uhr in Glonn von einer Streife der Polizeiinspektion Ebersberg zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten werden. Noch bevor der Anhaltesignalgeber eingestellt wurde, beschleunigte der Fahrer sein Fahrzeug und versuchte sich einer anstehenden Kontrolle zu entziehen.

Nach ca. 900 m lenkte er sein Fahrzeug in eine Wiese und blieb kurz vor einem Bachlauf mit einer beschädigten Frontstoßstange stehen. Auf der Fluch touchierte er den Pfosten eines Holzzauns.

Der Grund der Flucht konnte schnell ermittelt werden. Es wurde durch die Beamten Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert über 0,5 Promille. Des Weiteren konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Es folgte eine Blutentnahme. Des Weiteren wurde der Führerschein des jungen Mannes beschlagnahmt. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare