Online- und Präsenzveranstaltungen

Programmschwerpunkte 2021 der vhs Grafing und Vaterstetten

Dr. Martina Eglauer, Geschäftsführerin der vhs Grafing, präsentiert das Programm 2021.
+
Ein breites Bildungsangebot bietet die vhs. Dr. Martina Eglauer, Geschäftsführerin der vhs Grafing präsentiert das Programm.

Die vhs in Vaterstetten und in Grafing präsentieren ihre Programmschwerpunkte. Im Jahr 2021 wird es wohl eine Mischung aus Online- und Präsenzveranstaltungen geben

Landkreis Ebersberg – Erstmals präsentiert die vhs-Grafing zwei Semesterthemen zugleich. Zum einen befasst man sich mit nachhaltiger Ökonomie und der Gemeinwohlökonomie, zum andern mit der seit 1700 Jahre andauernden jüdischen Geschichte in Deutschland.

Die vhs-Vaterstetten nutzt ihren 50. Geburtstag, den sie heuer feiert, mit einem Rückblick in die Vergangenheit sowie am 13. März mit Workshops in den Mitgliedsgemeinden zur Standortbestimmung und einem bewussten Blick nach vorn. Dabei will man Trendthemen verstärkt aufgreifen, aber auch überlegen, wie beispielsweise „einige analoge Inseln im Meer der Digitalisierung zu bewahren“ sind, wie Vaterstettens vhs-Vorsitzender Peer Frieß betonte. Die vhs solle ein lebendiger Ort der Begegnung, Bildung und Kreativität sein. Corona bedingt werden beide Bildungseinrichtungen viele Vorträge zu den Semesterschwerpunkten im Live-Stream präsentieren, teils natürlich auch in der persönlichen Begegnung mit den Referenten.

Auch im Sprachbereich, aber auch im Gesundheitsbereich gibt es Online- wie Präsenz-Angebote. Zu jeder Veranstaltung, auch zu solchen bei freiem Eintritt, müssen sich die Teilnehmer anmelden, um so die Infektionsketten-Nachverfolgung gewährleisten zu können. Dass dem Hygiene-Konzept der Einrichtungen Folge zu leisten ist, versteht sich von selbst. Bei Angeboten mit Interaktionsmöglichkeiten im Online-Seminar ist die Teilnehmerzahl beschränkt, damit der Dozent auch wirklich auf jeden einzelnen Teilnehmer via Bildschirm eingehen kann.

Corona bedingt wird man sich über die jeweilige Homepage www.vhs-grafing.de und www.vhs-vaterstetten.de über das aktuelle Angebot informieren müssen, ob und wie die gewünschten Kurse stattfinden. So genannte „Hybrid“-Kurse können im bekannten Präsenzmodus als auch im Online-Modus gehalten werde. Beide Einrichtungen sind technisch so gut ausgestattet, dass auch bei anhaltendem Lockdown ein Wechsel vom Präsenz- in den Online-Modus möglich Ein breites Bildungsangebot und ein Forum, um sich untereinander auszutauschen, bietet die vhs. Foto: hr ist. Teilnehmer werden gerne beraten, wie dies Zuhause umsetzbar ist. Die vhs Grafing beginnt am 10. März in der Stadtbücherei Grafing mit ihrer Auftaktveranstaltung „Im Tauschrausch um die Welt“ mit Michael Wigge Berger. Dieser bietet einen Apfel und Dienstleitung aller Art an, um am Ende der Reise sein Ziel - ein Haus auf Hawaii – zu erreichen.

Neu im Grafinger Angebot sind isi-Schulungen – individuell, schnell, intensiv. Das sind stundenweise Einzelschulungen zwischen 60 und 180 Minuten im Bereich Berufliche Bildung in den Fächern EDV, Englisch und weiteren Sprachen. Der MINT-DAY bei Cadfem gibt erste Eindrücke wie Simulationswerkzeuge in Unternehmen eingesetzt werden. Zum Thema jüdisches Leben referiert Lilly Meier über Essen, Bräuche und Feste. Mit der Entwicklung von Rechtsextremismus und Antisemitismus seit 1980 befasst sich Ulrich Chaussy. Zum Jubiläumsjahr starte die vhs-Vaterstetten unter Leitung von Helmut Ertel ein besonderes Projekt „Die vhs und ich“. Bei diesem können alle bisherigen Kursteilnehmer, aber auch Dozenten, Fördervereinsmitglieder und Vorstände multimedial ihre Erinnerungen zur vhs Vaterstetten der vhs mitteilen, die daraus eine Ausstellung zusammenstellen wird. Natürlich bieten die beiden Bildungseinrichtungen ihr bekanntes Angebot und gehen gerne auf die Anfragen per Mail oder während der Bürostunden per Telefon Teilnehmer ein. ar

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Auf dem Weg zur digitalen Bildungswelt
Auf dem Weg zur digitalen Bildungswelt
Corona-Impfung: Kleinere Nadeln und digitalisierte Informationen
Corona-Impfung: Kleinere Nadeln und digitalisierte Informationen

Kommentare