Gehweg versperrt

Radlchaos vor Humboldt-Gymnasium

Wild abstellte Fahrräder die den Gehweg versperren
+
Vor dem Humboldt-Gymnasiums versperren die abgestellten Fahrräder der Schüler den Gehweg

Auf der Vaterstettener Bürgerversammlung gab es Beschwerden über die wild abgestellten Fahrräder rund ums Humboldt-Gymnasium. Außerdem die Forderung nach besseren und sicheren Radweg-Verbindungen in der Großgemeinde.  

Vaterstetten – „Vor dem Gymnasium versperren Radl die Fußwege“, schimpfte Jo Neunert von Arbeitskreis Mobilität der „Lokalen Agenda 21 Vaterstetten“ bei der jüngsten Bürgerversammlung für Vaterstetten und Baldham. Die Gemeinde habe schon beim Landkreis nachgefragt, so die Auskunft von Bauamtschefin Brigitte Littke. Fassadenarbeiten am Haupteingang der Schule haben die Radlpark-Situation an der Schule massiv verschärft. Denn aus Sicherheitsgründen wurde unter anderem der Zugang zum Fahrradkeller gesperrt.

Insgesamt fehlen dadurch derzeit rund 320 Abstellplätze am Gymnasium. Nach den Herbstferien, also ab 9. November, soll alles wieder zugänglich sein, erklärte Littke. „Wir können nicht solange abwarten, da muss man sofort handeln“, fand hingegen Neunert und bestand auf Befassung des Gemeinderats mit dem Thema.

Dann könnte das Problem eventuell schon gelöst sein. Denn das Rathaus hat diese Woche einen Termin mit Schulleitung und Landkreis vor Ort. Dann soll auch der Vorschlag diskutiert werden, auf dem Areal der früheren Mittelschule nebenan übergangsweise Radlparkplätze für die Gymnasiasten einzurichten.

Ein weiteres Thema bei der Bürgerversammlung: Sichere Radfahrwege. In der Bahnunterführung Möschenfelder Straße fühle man sich als Radfahrer sehr unwohl, so die Bürgerbeschwerde. Da es eine Kreisstraße sei, sei die Gemeinde für Schutzeinrichtungen oder Tempo 30 nicht zuständig, lautete die Antwort aus dem Rathaus. Man werde es aber an die zuständige Behörde im Landkreis weiterleiten. Ebenso wie den Ruf nach besseren Radwegübergängen am Maibaum und am Wertstoffhof.

In Zukunft könnte sich eine neue Stelle im Rathaus um derartige Probleme kümmern. Die Gemeinde plant eine Stelle für einen Mobilitätsmanager einzurichten. die

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona: Das sind die aktuellen Zahlen im Landkreis Ebersberg
Corona: Das sind die aktuellen Zahlen im Landkreis Ebersberg
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Fridays-For-Future Wie wichtig ist die Bewegung für den Klimaschutz?
Fridays-For-Future Wie wichtig ist die Bewegung für den Klimaschutz?

Kommentare