1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Finanzspritze für Radlverbindung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Schäfer

Kommentare

Fahrradweg
Kirchseeon und Vaterstetten bekommen Fördergelder für die Planungen der Radverbindung München-Ebersberg. © gdolgikh

Freistaat fördert Radwegplanung für die Verbindung München-Ebersberg

Ebersberg – Ein schneller, direkter Radweg zwischen Ebersberg und München soll vielen Pendlern einen Umstieg auf das Rad erleichtern, die Straßen entlasten und somit auch das Klima schützen. Nun erhalten die Planungen für eine solche Radverbindung eine ordentliche Finanzspritze durch den Freistaat.

Wie Verkehrsminister Christian Bernreiter dem Ebersberger Stimmkreisabgeordneten Thomas Huber mitgeteilt hat, werden die Planungen in den Abschnitten Kirchseeon und Vaterstetten mit einem Fördersatz in Höhe von 80 Prozent der förderfähigen Kosten unterstützt.

Der Förderung erfolgt im Rahmen des Programms „Radoffensive Klimaland Bayern“. Der Markt Kirchseeon und die Gemeinde Vaterstetten hatten sich als zwei von 206 Kommunen mit insgesamt 325 Projektvorschlägen beworben und nun den Zuschlag erhalten.

Die „Radoffensive Klimaland Bayern“ ist die Spitze der bayerischen Radverkehrsförderung und ist eine Ergänzung zu den bereits gut ausgestatteten Förderprogrammen nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG) und dem Bayerischen Finanzausgleichsgesetz (BayFAG). „Das Rad ist auf kurzen bis mittleren Strecken meist das schnellste, kostengünstigste und effizienteste Verkehrsmittel. Wir wollen daher viele Bürgerinnen und Bürger motivieren, auf das Rad umzusteigen. Dafür braucht es aber attraktive und schnelle Infrastrukturlösungen wie eben eine direkte, durchgängige Radverbindung von Ebersberg nach München, so der radbegeisterte Landtagsabgeordnete Thomas Huber und ergänzt: „Ich hoffe, dass die Förderung dieses Projekt nun entsprechend beschleunigt und die Ebersberger Pendler schon bald eine neue Alternative zu überfüllten Zügen und Staus auf der A94 haben“.

red

Auch interessant

Kommentare