Familienspaziergang zu St. Martin

Sankt-Martins-Rundweg statt Laternenumzug

Organisationsteam der Kinderkirche Baldham Dorf präsentiert St. Martins Rundweg
+
Stolz präsentieren Franziska Bösselmann, Birgit Hackl, Anna Link, Hildegard Weber und Linda Schweiberger (von links) zusammen mit Theresa, Viktoria und Johanna das Plakat zum Sankt-Martins-Rundweg.

Das Team der Kinderkirche Baldham-Dorf hat sich eine Alternative zu den Laternenumzügen zu St. Martin einfallen lassen. Ein Smartphone ist hierzu notwendig

Baldham – Kinder und Familien aufgepasst: Zwar müssen wegen Corona heuer die beliebten Sankt-Martins-Umzüge der Kirchen und Kindergärten ausfallen, dennoch können die selbst gebastelten Laternen zum Einsatz kommen, denn das Team der Kinderkirche Baldham-Dorf hat sich eine tolle Alternative einfallen lassen: den Sankt-Martins-Rundweg.

Zwischen dem 11. und 15. November können sich Familien ganz individuell auf den Weg machen und auf einem etwa zwei Kilometer langen Rundweg der Geschichte des Heiligen Martin nachspüren. Dazu gibt es unterwegs acht Stationen mit erklärenden Plakaten. An der ersten Station findet sich zudem ein QR-Code, den man mit dem Handy scannen kann. Man gelangt so auf der Webseite www.katholisch.de zu einer Seite mit verschiedenen Sankt-Martins-Liedern, die unterwegs mit den Kindern gesungen werden können.

Der Rundweg beginnt am Hofladen des Reitsberger Hofes in Vaterstetten. Von dort führt der Weg zunächst nach Norden über den Hof und dann nach Osten auf den Feldweg nach Baldham-Dorf. Dort angekommen, geht es über den Flurweg und den Sankt-Anna-Weg zur Vaterstettener Straße und auf dem dort verlaufenden Fuß- und Radweg zurück nach Vaterstetten. Endpunkt ist wieder der Hofladen. Wer gut zu Fuß ist, kann in Baldham-Dorf aber auch noch einen Abstecher zur Sankt-Martins-Kapelle am Stockmayr-Hof machen und dort eine Kerze anzünden. Veranstalter sind das Kinderkirchen-Team Baldham-Dorf und der Hofladen Vaterstetten, Schirmherr der katholische Pfarrverband Vaterstetten. Birgit Hackl hat die Plakate liebevoll selbst gestaltet.

Den Spaziergang kann man natürlich zu jeder Tageszeit machen, besonders schön ist es aber ab dem späten Nachmittag, wenn die Laternen im Dunkeln leuchten. Es empfiehlt sich, zudem eine Taschenlampe mitzunehmen, da der Feldweg nicht beleuchtet ist. Die Kapelle in Baldham-Dorf ist von 17.30 bis 19 Uhr für Besucher geöffnet, zur gleichen Zeit gibt es am Hofladen des Reitsberger Hofes für die Spaziergänger Glühwein, heißen Apfelsaft und Martinsgänse zur Stärkung.se

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Weihnachtsferien werden in Bayern vorgezogen
Weihnachtsferien werden in Bayern vorgezogen
Echte Verkehrswende oder nur Freizeit-Radeln?
Echte Verkehrswende oder nur Freizeit-Radeln?

Kommentare