Kleines Jubiläum beim Kreisjugendamt Ebersberg

Drei Jahre Elternbriefe im Landkreis

+
Christian Salberg, Leiter der Abteilung Jugend, Familie und Demografie mit den aktuellen Elternbriefen.

Seit Mai 2015 werden alle Eltern ab Geburt ihres Babys bis zum dritten Lebensjahr regelmäßig mit den Elternbriefen versorgt. Dieser Service ist für die Familien kostenlos und wird vom Kreisjugendamt Ebersberg finanziert.

Ebersberg – „Die Elternbriefe unterstützen die Eltern von Geburt an mit Informationen zu den verschiedenen Lebensphasen ihres Kindes und bieten Tipps und Ratschläge zur Erziehung“, so Christian Salberg, Leiter der Abteilung Jugend, Familie und Demografie.

„Die Briefe werden vom Bayerischen Landesjugendamt herausgegeben und sind somit auf die Lebensverhältnisse in Bayern zugeschnitten. Sie enthalten Informationen zu hilfreichen Anlaufstellen sowie wichtige Kontaktadressen für Fragen rund um die Erziehung. Zusätzlich gibt es anlassbezogene Extrabriefe zu aktuellen Themen wie z. B. der Kindertagesbetreuung.“ 

Verschickt werden die Elternbriefe über die KoKi – Netzwerk frühe Kindheit im Kreisjugendamt Ebersberg. Die KoKi bietet Unterstützungsmöglichkeiten für Schwangere und Eltern mit Kindern von null bis drei Jahren und ist eine Anlaufstelle bei allen Fragen rund um das Leben mit Baby und Kleinkind. Wer sich auch nach dem dritten Lebensjahr des Kindes über anstehende Themen im Kindergarten- und Schulalter informieren möchte oder an wertvollen Tipps zu Erziehungsfragen in der Pubertät interessiert ist, findet alle Elternbriefe bis zum 18. Lebensjahr unter:www.kreisjugendamt-ebersberg.de

Passend zum Alter des Kindes können die Elternbriefe auch als Newsletter abonniert werden. Zudem liegen sie im Kreisjugendamt Ebersberg (Landratsamt Ebersberg, Eichthalstraße 5, in Ebersberg, 4. Stock) kostenlos zur Mitnahme aus. Bei Fragen kann man sich telefonisch an Frau Wazinski unter (0 80 92) 82 34 18 oder an Frau Müller unter (0 80 92) 82 34 89 wenden. red

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Neujahrsempfang 2019 in Vaterstetten
Neujahrsempfang 2019 in Vaterstetten
Erleichterung für Maibaumtransporte
Erleichterung für Maibaumtransporte
Platzmangel beim Zornedinger Neujahrsempfang 2019
Platzmangel beim Zornedinger Neujahrsempfang 2019
Perschtenbund Soj Kirchseeon spendet 12.500 Euro an das Projekt Maskeum
Perschtenbund Soj Kirchseeon spendet 12.500 Euro an das Projekt Maskeum

Kommentare