Der Sommer beginnt

Sonnwendfeier in Ebersberg

+
Hoch schlagen die Flammen des Ebersberger Sonnwendfeuers auf der Ludwigshöhe.

Zur Sonnwendfeier – heuer am Freitag, 21. Juni – wird Walter Brilmayer seine letzte Feuerrede als amtierender Bürgermeister von Ebersberg halten.

Ebersberg – Traditionell erfolgt um 19.30 Uhr das Standkonzert am Marienplatz, wozu sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Vereinen gemeinsam mit den Bürgern treffen. Böllerschützen, Ebersberger Spielmannszug und die Stadtkapelle Ebersberg präsentieren sich ebenso wie die „Goaßlschnalzer“ der Ebrachtaler. Farbenprächtige Fahnenabordnungen geben dem Festzug, der um 20.30 Uhr am Marienplatz in Richtung Ludwigshöhe startet, festlichen Glanz. 

Über die Sieghartstraße, den Richardisweg, die Eberhardstraße, Am Priel und die Heldenallee gelangt der Zug zur Ebersberger Alm, wo das Feuer gegen 20.45 Uhr entzündet werden wird. Festfanfaren der Stadtkapelle erklingen am Aussichtsturm. 

Nach der offiziellen Begrüßung am Sonnwendfeuer um 21 Uhr tanzen die Ebrachtaler Trachtler traditionelle Tänze wie Sternpolka, Mühlradl und Marschplattler. Wenn die Jagdhörner erklingen, herrscht eine eindrucksvolle Stimmung auf der Ludwigshöhe. In seiner Feuerrede geht Walter Brilmayer gerne auf gesellschaftliche Entwicklungen ein. Heuer zum letzten Mal. Man darf gespannt sein. Nach einem Musikpotpourri wird mit der Bayernhymne die Veranstaltung beendet. Jeder kann auf seine Weise die Wärme des Feuers noch genießen. ar

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

EHC Klostersee: Bobby Wren skort weiter
EHC Klostersee: Bobby Wren skort weiter
Nettelkofen: Eichen-Entscheidung verschoben
Nettelkofen: Eichen-Entscheidung verschoben
Steinhöring: Schlange an der Grundschule
Steinhöring: Schlange an der Grundschule
Demokratiekonferenz im Landkreis Ebersberg
Demokratiekonferenz im Landkreis Ebersberg

Kommentare