Weihnachtsmarkt-Akteure danken

Hüttenbetreiber in Grafing spenden an Kinderkrebshilfe Ebersberg

+
Die Weihnachtsmarkt-Akteure (v.li.) Ronny Albrecht, Mutisya Nzusyo, Rudi Klinger, Virna Gamarra la Puente, Wolfgang Ettl, Christian Vidovics, Peter Schölzel, Mathias Schlosser, Wolfgang Schaar und Caroline Glück spendeten 500 Euro an die Kinderkrebshilfe Ebersberg.

Hoch erfreut vom regen Zuspruch der Besucher des Grafinger Weihnachtsmarktes beschlossen die Hüttenbetreiber: „Diese Freude teilen wir und spenden der Kinderkrebshilfe Ebersberg 500 Euro“.

Grafing – Noch bis Sonntag, 23. Dezember, werden an Werktagen die Hütten ab 14 Uhr sowie am Wochenende ab 11 Uhr geöffnet und ist das Rahmenprogramm zu genießen. Täglich finden zwischen 14 und 20 Uhr Glasbläser-Vorführungen statt. Mit ihrer brillanten Feuershow wird Roana am Donnerstag sowie am Samstag ab 18 Uhr die Besucher bezaubern. Am Freitag werden um 16 und 18 Uhr die Blechbläser des Grafinger Jugendchorchesters am Marktplatz mit Weihnachts- und Winterliedern die Besucher in Stimmung versetzen. 

Das Warten aufs Christkind wird am Samstag verkürzt, wenn man um 16 Uhr den weihnachtlichen Geschichten lauscht. Das festlich Finale am 23. Dezember um 18 Uhr begleitet die Stadtkapelle Grafing. Die fleißigen Helfer des Werbering Grafing, Organisator des Grafinger Weihnachtsmarktes, hatten 250 Nickolaus-Sackerl mit Apfel, Mandarine und Nüssen gepackt und vom Nikolaus an die Kinder verteilen lassen. Insgesamt haben schon jetzt mehrere tausend Besucher sich beim Grafinger Weihnachtsmarkt eingefunden, manche ein-, zweimal, andere öfter. „Die Besucher kommen auch unter der Woche aus der ganzen Region zu uns“, berichtet Ronny Albrecht. Für Kinder werden die Crêpes mit einem Hauch Weihnachtsklang gewürzt. 

Über 25 besondere Veranstaltungen und viele besinnliche Stunden in weihnachtlicher Atmosphäre haben heuer die Besucher erleben dürfen. ar

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Die Straußdorfer Veteranen haben geehrt
Die Straußdorfer Veteranen haben geehrt
„Wir sind noch meilenweit entfernt!“
„Wir sind noch meilenweit entfernt!“

Kommentare