+++ VOLKSFEST-MADL 2019 +++

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Auch 2019 suchen wir zusammen mit unseren Sponsoren und Festwirt Martin Lohmeyer das Ebersberger Volksfest-Madl.
Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Stiftung der Kreissparkasse Ebersberg

Stiftungsgelder – jetzt für 2019 anmelden

+
Freuten sich über die jeweiligen Zuwendungen im vierstelligen Bereich (v.li.): Walter Brilmayer, Stiftungsgeschäftsführer Florian Fister, Marianne Kiermaier, Jochen Specht, Kreissparkassenvorstand Peter Waßmann, Elke Seyband, Stiftungsvorstand Robert Niedergesäß, Alina Büchner und Juliane Reisinger, Bernd Kölmel sowie Markus Pirschlinger.

Die Stiftung der Kreissparkasse Ebersberg schüttet jährlich einen Betrag an Zuwendungen für soziale, sportliche und kulturelle Projekte aus

Ebersberg – Zweimal im Jahr – April/Mai und Oktober/November - tagt der Stiftungsrat und beschließt über entsprechende Anträge von Vereinen und Organisationen, deren Gemeinnützigkeit bestätigt ist. Zuwendungen werden nur für geplante Projekte oder Anschaffungen gewährt, nicht für abgeschlossene Aktionen. Zuwendungsanträge sind über die Homepage der Kreissparkasse zu erhalten. Stiftungsgeschäftsführer Florian Fischer: „Wir erwarten gerne Anträge zu interessanten und nach den Stiftungsstatuten förderfähigen Projekten“. 

Im Jahre 2018 erhielten jeweils 3.000 Euro Zuwendung: Die gemeinnützige Inklusionsfirma Regenbogen Arbeit gGmbH für ein Etikettier-Terminal, um den Arbeitsalltag der Menschen mit Behinderung zu erleichtern. Der Förderverein des Gymnasiums Kirchseeon, der den Antrag für das P-Seminar-Thema gestellt hatte, in dessen Focus der Moosacher Anton von Hofstetten, ein Abgeordneter des ersten Bayerischen Landtages stand. 

Der TV 1895 Markt Schwaben für Sportgeräte und deren Aufbewahrungsschrank. Das Landratsamt Ebersberg für eine Messe für und mit Menschen mit Behinderung. Um künftig die Musikinstrumente und dazugehöriges Equipment durch die vier zur Musikschule Vaterstetten gehörigen Gemeinden transportieren zu können, wurde ein Anhänger mit 3.500 Euro gefördert. Gar 4.000 Euro erhielt die Stadt Ebersberg für den Ausstellungs- und Dokumentationskatalog „Kurt Heuser“. ar

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Hanslmeier-Prockl überraschend gekündigt
Hanslmeier-Prockl überraschend gekündigt
Uli Proske kandidiert für das Ebersberger Bürgermeisteramt
Uli Proske kandidiert für das Ebersberger Bürgermeisteramt
Zorneding setzt auf LED
Zorneding setzt auf LED
Gennaro Hördt bleibt beim EHC Klostersee
Gennaro Hördt bleibt beim EHC Klostersee

Kommentare