80.000 Euro Sachschaden

Lärmschutzwand in Vaterstetten in Brand

In Brand geratene Lärmschutzwände entlang der Bahnlinie
+
Nach den Löschmaßnahmen klaffte eine rund 25 Meter breite Lücke in der südlichen Lärmschutzwand in der Nähe des S-Bahnhofs Baldham.

Großeinsatz in Vaterstettten. Entlang der Bahnlinie geriet die Lärmschutzwand in Brand. Der Sachschaden liegt bei etwa 80.000 Euro. Die Brandursache wird derzeit noch ermittelt.

Vaterstetten – Rauchschwaden zogen am Dienstagnachmittag durch die südlich angrenzende Wohnbebauung unweit des S-Bahnhofs in Baldham. Die Lärmschutzwand entlang der Bahnlinie brannte. Um 14.49 Uhr war die Vaterstettener Feuerwehr alarmiert worden. Über den Vaterstettener Heinrich-Laberger-Ring und eine schmale Zufahrt gelangten die Einsatzfahrzeuge auf das Bahngelände entlang der Gleise nach Baldham. Der Zugverkehr zwischen München und Rosenheim war während der Löscharbeiten eingestellt; ein Notfallmanager der Bahn sowie die Bundespolizei vor Ort. Nach erster Einschätzung liegt der Sachschaden bei etwa 80.000 Euro. Die Brandursache wird laut Bundespolizei derzeit noch ermittelt.

Unter Leitung von Kommandant Julian Kuhn rückten die Feuerwehrler mit Atemschutzmaske an den Brandherd vor. Die überwiegend aus Holz und gepresstem Stroh bestehende Lärmschutzwand war in Brand geraten und der leichte Wind fachte das Feuer an.

Ein Tankzug der Feuerwehr Grasbrunn-Neukeferloh unter Leitung von Kommandant Johannes Bußjäger kam zur Unterstützung, so dass insgesamt 35 Aktive den Brandherd bekämpften. Mit dem Bagger eines örtlichen Unternehmens konnten die 6 beschädigten Elemente der Lärmschutzwand gesichert und der Feuerwehreinsatz um 18 Uhr beendet werden. ar

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Präsident des TSV Zorneding wehrt sich gegen Vorwürfe
Präsident des TSV Zorneding wehrt sich gegen Vorwürfe
„Wir Friseure brauchen dringend Unterstützung“ 
„Wir Friseure brauchen dringend Unterstützung“ 
Stiftung Eliteförderung vergibt Preise
Stiftung Eliteförderung vergibt Preise

Kommentare