Seine Kunstwerke wurden sogar in New York gezeigt

Ernst Strom aus Vaterstetten feiert 90. Geburtstag

+
Der Jubilar Ernst Strom (Bildmitte) mit Vaterstettens Bürgermeister Georg Reitsberger und Landratsstellvertreterin Magdalena Föstl.

Der Vaterstettener Maler und Grafikdesigner Ernst Strom feierte seinen 90. Geburtstag

Vaterstetten – Der bekannte Maler und Grafikdesigner Ernst Strom feierte kürzlich in Vaterstetten seinen 90. Geburtstag. Werke des Künstlers wurden in Ausstellungen von Berlin bis New York gezeigt, doch auch in seiner Heimatgemeinde kann man noch etliche seiner Kunstwerke bewundern. Geboren wurde Ernst Strom 1929 in München. Hier wuchs er auf, bis er als Soldat einberufen wurde. 

Sein Berufswunsch war ihm schon lange klar: „Ich wollte immer Maler werden.“ Zwar waren seine Eltern davon anfangs nicht sehr begeistert, sein Onkel vermittelte ihm jedoch ein Volontariat bei einem Bühnenbildner am Stadttheater Regensburg. Danach studierte Strom an der Grafischen Akademie in München. 

Als freischaffender Maler und Grafikdesigner machte er sich bald einen Namen, er entwarf Werbeplakate für zahlreiche Unternehmen und Veranstaltungen. 1957 gewann er einen Wettbewerb der Stadt München für das nächste Oktoberfestplakat. Sein Motiv mit dem Münchner Kindl gefiel der Jury. Weitere Plakate für Oktoberfest, Auer Dult und Münchner Fasching folgten. Im Fasching lernte Ernst Strom auch seine künftige Frau Dietlinde kennen. 1954 heirateten die beiden in Bogenhausen, da war Ernst 25 und Dietlinde 23 Jahre alt. 

Das Paar bekam zwei Söhne und zog 1961 nach Vaterstetten. Hier engagierte Ernst sich in der Pfarrei „Zum Kostbaren Blut Christi“, wo er viele Jahre im Pfarrgemeinderat saß. Er kümmerte sich um das Layout des Pfarrbriefes und entwarf die Logos für die beiden katholischen Pfarreien von Vaterstetten und Baldham. In der Vaterstettener Kirche kann über dem Tabernakel ein Wandgemälde von Ernst Strom bewundert werden. Verewigt hat er sich auch mit einem Wandgemälde in der Aula der Grundschule an der Gluckstraße und mit einem Kunstobjekt in der benachbarten Mittelschule. An der VHS gab er Malkurse für Kinder und für die Gemeinde Vaterstetten organisierte er viele Jahre die Kunstausstellungen im Rathaus. 

Seinen runden Geburtstag feierte der Vaterstettener Künstler mit seiner Familie, zu der auch vier Enkel und zwei Urenkel gehören, sowie vielen Freunden und Bekannten. Später in diesem Jahr steht noch ein weiteres Fest an, denn dann feiern Ernst und Dietlinde Strom ihre Eiserne Hochzeit, blicken also auf 65 Ehejahre zurück.se

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Fridays-For-Future Wie wichtig ist die Bewegung für den Klimaschutz?
Fridays-For-Future Wie wichtig ist die Bewegung für den Klimaschutz?
EHC Klostersee: Eiszeit
EHC Klostersee: Eiszeit
Keine Chance für Fachärzte
Keine Chance für Fachärzte
Sporttheater Kirchseeon begeistert mit spektakulärer Show
Sporttheater Kirchseeon begeistert mit spektakulärer Show

Kommentare